22 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Siegerinnen und Sieger des Landesfinale von „Jugend debattiert“ stehen fest

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Mittwoch (21.04.2021) fand das Sächsische Landesfinale von „Jugend debattiert“ statt. Bei dem, in diesem Jahr erstmals online ausgetragenen, Wettbewerb, konnte in der Altersgruppe 1 (Klassen 8 bis 10) Alexander Nedelchev, 15 Jahre alt, vom Landesgymnasium Sankt Afra Meißen den ersten Platz belegen.

    Charlotte Hahn, ebenfalls 15 Jahre alt, vom Gymnasium Romain-Rolland Dresden sicherte sich den zweiten Platz. In der Altersgruppe 2 (Klassen 11 bis 13) gewann Jakob Holling, 18 Jahre alt, vom Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf, gefolgt von Jasper Lionel Hagen, 17 Jahre alt, vom Landesgymnasium Sankt Afra Meißen auf dem zweiten Platz.

    Die Altersgruppe 1 debattierte im Landesfinale zu der Frage: „Soll eine Corona-Schutz-Impfung für alle verpflichtend sein, sobald eine allgemeine Impfung möglich ist?“. Die Altersgruppe 2 argumentierte zu der Fragestellung „Soll die Reichskriegsflagge verboten werden?“.

    Die Erst- und Zweitplatzierten ihrer Altersgruppen haben sich mit ihrer Leistung für das Bundesfinale am 19. Juni 2021 in Berlin qualifizieren können. Darüber hinaus wurde ihr Erfolg mit einem professionellen Intensiv-Rhetorik-Training ausgezeichnet, welches auf das Bundesfinale vorbereiten soll.

    Zuvor fanden bereits die Wettbewerbe auf Schul- und Regionalebene statt. Im laufenden Schuljahr beteiligten sich 30 sächsische Schulen daran. Auch diese Debatten wurden online ausgetragen und haben klare Regeln: Jeweils vier Schülerinnen und Schüler debattieren 24 Minuten lang zu einer Streitfrage. Die Inhalte und Argumente müssen sitzen, da erst kurz vor Beginn der Debatte ausgelost wird, wer Pro oder Contra vertritt.

    Der sächsische Kultusminister Christian Piwarz begrüßt das Programm: „Jugend debattiert leistet in Sachsen einen wichtigen Beitrag zur Demokratieerziehung. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen hier, sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen intensiv auseinanderzusetzen und auch selbst das Wort zu ergreifen. Der Austausch von Meinungen und Fakten, die Kraft des Wortes, andere zu überzeugen, das ist einem demokratischen Miteinander immanent.“

    „Demokratie lebt vom Wettstreit der Meinungen, von der Auseinandersetzung mit der Meinung des anderen und der Toleranz gegenüber der Meinung des anderen. Schülerinnen und Schüler werben mit ihren Debattierkompetenzen für eine lebendige Demokratie. Darum ist der Sächsische Landtag gerne Kooperationspartner von Jugend debattiert“, so der Präsident des Sächsischen Landtages, Herr Dr. Matthias Rößler.

    „Jugend debattiert“ ist eine Initiative des Bundespräsidenten und steht unter seiner Schirmherrschaft. Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen sollen ermutigt werden, ihre sprachliche, politische und persönliche Bildung zu verbessern. Partner der Initiative sind die Hertie-Stiftung, die Heinz Nixdorf Stiftung sowie die Kultusministerkonferenz, die Kultusministerien und die Parlamente der Länder. Zudem wird „Jugend debattiert“ vom Bundeministerium für Bildung und Forschung gefördert.

    Die Finalistinnen und Finalisten im Landeswettbewerb in Sachsen 2021 waren:

    Altersgruppe 1 (Klassen 8 bis 10):

    Lilly Heurkens – Landesgymnasium Sankt Afra Meißen
    Charlotte Hahn – Romain- Rolland Gymnasium Dresden
    Mirko Zinke/ Leibniz – Gymnasium Leipzig
    Alexander Nedelchev – Landesgymnasium Sankt Afra Meißen

    Altersgruppe 2 (Jahrgangsstufen 11 bis 13):

    Jabob Holling – Ferdinand- Sauerbruch- Gymnasium Großröhrsdorf
    Niklas Moewes – Landesgymnasium Sankt Afra Meißen
    Jasper Lionel Hagens – Landesgymnasium Sankt Afra Meißen
    Aike Nudu/ Romain – Rolland Gymnasium Dresden

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige