Die 24. Schule (Grundschule) in der Paunsdorfer Döllingstraße 25 soll einen neuen Erweiterungsbau und neue Sportfreiflächen erhalten. Baubeginn soll Anfang 2023 sein; mit der Fertigstellung wird zum Schuljahresbeginn 2024/2025 gerechnet. Die Kosten für den Erweiterungsbau und die Sportfreiflächen belaufen sich auf rund 8,3 Millionen Euro, die von der Stadt Leipzig getragen werden.

„Mit dem Erweiterungsbau vervollständigen wir den Schulstandort der 24. Schule im Stadtteil Paunsdorf und schaffen moderne Lernbedingungen.“, erklärt Jugendbürgermeisterin Vicki Felthaus. „Insbesondere Probleme bei der Schülerspeisung, den Garderoben und der Freizeitgestaltung auf dem Pausenhof werden behoben.“

Das neue Haus wird als dreigeschossiges Gebäude in Massivbauweise errichtet. Im Erdgeschoss entsteht eine Mensa mit dazugehöriger Ausgabeküche und Garderoben. Die Obergeschosse sind für allgemeine Unterrichtsräume und Horträume vorgesehen. Das Gebäude erhält eine extensive Dachbegrünung. Das denkmalgeschützte Bestandsgebäude ist derzeit nicht barrierefrei. Mit dem direkt verbundenen Erweiterungsbau werden sowohl der Bestands- als auch der Neubau durch einen Aufzug barrierefrei in alle Etagen erschlossen.

Die neuen Sportfreianlagen umfassen ein Kleinsportfeld, eine 60-Meter-Laufbahn, eine Weitsprunganlage und ein neues Spielgerät.

Der Stadtrat wird über diese Verwaltungsvorlage voraussichtlich in seiner Oktober-Sitzung entscheiden.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar