7.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Grünau: Alte Salzstraße auf 800 weiteren Metern ganz neu

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Alte Salzstraße in Grünau präsentiert sich zwischen der Krakauer Straße und der Straße am See seit Monatsbeginn in neuem Gewand. Mehr Lebensqualität für die Anwohner entlang der etwa 800 Meter langen Strecke und verbesserte Verkehrsbedingungen für Fußgänger und Radfahrer in Grünau verbindet die Stadtverwaltung mit dem Projekt.

    Wenn Stadtplaner eine Straßenfreigabe vornehmen, rollen danach zumeist die Autos über die neue Piste. Bei der Alten Salzstraße in Grünau ist es genau anders herum.

    Vollkommene Verkehrsberuhigung ist das Ziel. Damit das auch funktioniert, steht das einschlägige Verkehrsschild nicht am Wegesrand, sondern genau in der Mitte der Alten Salzstraße. Hinzu kommen Einengungen, Poller und Pflasterstreifen.

    Insgesamt rund 320.000 Euro wurden in dem Abschnitt verbaut, davon 215.000 Euro als Förderung aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“.

    Vorbei nun die Zeiten, in denen autofahrende Anlieger die Piste als Schleichweg oder Parkfläche nutzten. Einzig Rettungsfahrzeuge können den Weg bei Bedarf befahren.Leipzigs Baubürgermeister Martin zur Nedden (SPD) nennt die Umgestaltung der Alten Salzstraße im Wohnkomplex 8 „einen weiteren wichtigen Baustein, um die Lebensqualität in Grünau weiter zu verbessern“. In der Tat: Schön ist es geworden. Und Fußgänger und Radfahrer sind in diesem Straßenabschnitt nun unter sich.

    Was auch heißt: Leipzigs Radwanderern bietet sich die Alte Salzstraße bei der Durchquerung Grünaus immer mehr als Alternative zur Ratzelstraße und Lützner Straße an. In Autoatlanten würde in solchen Fällen stehen: „landschaftlich reizvolle Strecke“.

    Leipzigs Stadtplaner sind seit einiger Zeit in der glücklichen Lage, ihren Umbau- und Aufwertungsmaßnahmen in Grünau ein messbares, positives Ergebnis gegenüber zu stellen. Denn Leipzigs Bevölkerungszahl wächst seit Jahren, und die Einwohnerzahl Grünaus ist seit einiger Zeit stabil. Nach Jahren des Bevölkerungsrückgangs ein wichtiger Markstein in der jüngeren Geschichte von Leipzigs westlichem Stadtteil.“Mit der aktuellen Stabilisierung der Einwohnerzahlen zeigen sich nunmehr erste Erfolge der kontinuierlichen Entwicklung des Stadtteils“, setzt Bürgermeister zur Nedden beide Entwicklungen in einen Zusammenhang. Beides sei aber nur gemeinsam mit den Aktiven vor Ort erreicht worden, unterstreicht zur Nedden ausdrücklich.

    Dabei geht es zum einen um die Abstimmungen in der Planungsphase. Zum anderen engagieren sich Grünauer als Baumpaten entlang der Strecke. Als Beispiele hebt zur Nedden Mitstreiter des KommVereins und der Agenda-Gruppe Leipzig-Grünau sowie einen privater Baumspender hervor.

    Alte Salzstraße eher eine junge Erfindung

    Über eine Länge von insgesamt 3,8 Kilometern durchzieht die Alte Salzstraße Grünau in Ost-West-Richtung. Eigentlich beginnt die Straße bereits unweit des Plagwitzer Bahnhofs. Daher geht es bei den seit Jahren laufenden Projekten rund um diese Straße nicht nur um stadträumliche Dinge.

    Verbundenheit mit dem Kiez hat auch mit Identität zu tun. Deshalb finden sich entlang der Straße in Grünau immer wieder Stelen aus Cortenstahl. In das rostbraune, gleichwohl wetterfeste Metall ist der Schriftzug „Alte Salzstraße“ eingestanzt.

    Dass die Alte Salzstraße nach Lage der Dinge eher eine recht junge Erfindung der Grünau-Erbauer der 1970er Jahre ist, muss dabei nicht stören. Die jedem Leipziger Schulkind vertraute historische West-Ost-Handelsstraße Via Regia findet ihre zeitgenössische Fortsetzung in der Lützner Straße.

    Und die von Halle (Saale), dem mitteldeutschen Zentrum von Salzgewinnung und Salzhandel, ausgehenden Salzstraßen durchzogen das Weichbild des heutigen Leipzig von Nord nach Süd. Salz als „weißes Gold“ war damals gerade für die Haltbarmachung von Lebensmitteln unentbehrlich. Denn Vakuumverpackung, Kühlschrank und Kühltruhe waren weiland noch unbekannt.

    www.alte-salzstrasse.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ