1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Vom Leipziger Polizeipräsidenten zum OBM-Kandidat? Gerüchte um Horst Wawrzynski

Mehr zum Thema

Mehr

    Für einige Leipziger schwer vorstellbar, am Ende jedoch der logische Schluss eines nie nur auf Polizeiarbeit ausgerichteten Weges. Das der vor der Pensionierung stehende Leipziger Polizeipräsident Horst Wawrzynski nun eventuell doch eine Kandidatur zum Amt des Oberbürgermeisters von Leipzig anstreben könnte, macht seit einer heutigen Meldung des MDR die Runde. Der Polizeipräsident jedenfalls hat am heutigen Tag, wo die Findungskommission der CDU tagt, dienstfrei.

    Horst Wawrzynski ist aktuell schwer erreichbar. Sein Pressechef in der Polizeidirektion Leipzig ebenfalls. Was Genaues weiß man nicht, doch zufällig heißt es heute „dienstfrei“ – der Sessel des Chefs ist leer.

    Zeitgleich will die Leipziger CDU heute ihren OBM-Kandidaten für die Wahl am 27. Januar 2013 verkünden und hat bislang mit Volker Lux einen eher schwachen, weil weitgehend unbekannten Kandidatenaspiranten im Gespräch. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kein CDU-Kandidat, welcher dem amtierenden Jung ernsthaft gefährlich werden könnte.

    Weitaus markanter wäre hingegen der gebürtige Bayer Horst Wawrzynski, welcher seit 2008 als Polizeipräsident Leipzigs durchaus immer wieder durch politische Äußerungen auffiel. Was bereits frühzeitig unter denen zu Gemunkel führte, welche auch um seine große Nähe zur CDU und seine Kontakte nach Dresden wussten.

    Seine Versuche, die Anti-Drogenpolitik der Stadt zu beeinflussen, hat ihn ebenso über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht, wie die progressiven Ansichten beim Demonstrationsrecht. Über das normale Maß der Arbeit seiner Vorgänger hinaus jedoch gingen auch seine vielzähligen Beteiligungen an Podiumsdebatten zu verschiedenen Themen – allen voran naturgemäß die Sicherheit der Leipziger. Gern bezeichnet sich der Polizeipräsident als Bürger dieser Stadt – nicht nur als Polizist.

    Nun soll laut Informationen des MDR der Name des 60-Jährigen heute der Findungskommission vorgeschlagen werden.

    Mit der Benennung des CDU-Kandidaten wird damit die Runde der OBM-Aspiranten jedenfalls fast vollzählig versammelt sein. Neben Amtsinhaber Burkhard Jung (SPD) haben Die Linken Barbara Höll (MdB) und die Grünen den Wissenschaftler Felix Ekardt im Rennen. Fehlen nur noch die Piraten und eine klare Aussage seitens der Konservativen. Wawrzynski oder Lux lautet hier offenbar die Frage.

    Nachtrag 15:16 Uhr: Aus Polizeikreisen wird die Kandidatur innerhalb des CDU-Findungsprozesses gegenüber L-IZ.de bestätigt. Ob dieser interne Auswahlprozess zugunsten von Horst Wawrzynski ausfällt, werden also die kommenden Stunden zeigen müssen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ