23.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Bewegungsmelder +++ Sport in Kürze +++ 15. Januar

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Themen des Tages: Fußball: Lok Leipzig gegen Erfurt nach Grimma verlegt - Anpfiff heute 18 Uhr +++ Fußball: Liefering statt Nürnberg als Testgegner für RB Leipzig +++ Handball: Leipzig/ Delitzsch mit zwei neuen Regionaltrainern - Jörg Neumann abgelöst +++ Tischtennis: Leutzscher Füchse verlieren, doch setzen Achtungszeichen - Mühlbach und Shavyrina mit Siegen gegen Nationalspielerin.

    Fußball: Lok Leipzig gegen Erfurt nach Grimma verlegt
    Eigentlich wollte Regionalligist 1.FC Lok Leipzig heute im heimischen Bruno-Plache-Stadion gegen den Drittliga-Vertreter FC Rot-Weiß Erfurt testen. Doch die Platzverhältnisse in Probstheida machen ein Heimspiel unmöglich. Deshalb wird die Partie nun erneut im Grimmaer Jahnstadion auf Kunstrasen ausgetragen. Anstoß ist um 18:00 Uhr.

    Fußball: Liefering statt Nürnberg als Testgegner für RB Leipzig +++ UPDATE: Geänderter Spielort!
    Neuer Testspielgegner für RB. Am Sonnabend empfängt der Regionalligist den FC Liefering. Die Ösis belegen in der Regionalliga West den Spitzenplatz. Ursprünglich wollten Frahn und Co. am 19. Januar gegen die Reserve vom 1. FC Nürnberg testen. Doch die Franken sagten die Partie nach Protesten ihrer Fans ab. Dieses Szenario wird den Verantwortlichen des FC Liefering gewiss erspart bleiben. Denn die Salzburger kooperieren seit 2010 mit Red Bull. Die Truppe von Coach Peter Zeidler gilt als offensivstark. In der Hinrunde trafen die Kicker in 17 Partien 55 mal. Eine beeindruckende Bilanz. Der Daniel Frahn des Tabellenführers heißt Coric Josip. Der Mann mit bosnischem und kroatischem Pass erzielte in 13 Spielen elf Treffer. Anstoß ist um 12 Uhr im Zentralstadion.Der Zugang ist über die Tore A3 und A4 ab 11 Uhr möglich.Der Eintritt ist frei.
    (Martin Schöler)

    Handball: Leipzig/ Delitzsch mit zwei neuen Regionaltrainern
    Neues Jahr, neue Trainer. Matthias Albrecht (29) und Enrico Henoch (30) sind ab sofort die neuen Regionaltrainer männlich für Leipzig und Delitzsch. Sie lösen damit Jörg Neumann (35) ab und teilen sich die von Handball-Verband Sachsen (HVS), Landessportbund Sachsen und Handball-Akademie Leipzig/Delitzsch geförderte und beim Zweitligisten SC DHfK Leipzig beheimatet hauptamtliche Anstellung. Albrecht wird sich dabei vor allem um die Koordination der Mannschaften und die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern kümmern. Henoch sieht seine Aufgaben hingegen vorwiegend im Stützpunkttraining, der Abdeckung des Profilsports an den Sportschulen Leipzig, der Arbeit mit Landesauswahlmannschaften, der Talentsichtung und ähnlichen Maßnahmen.

    Tischtennis: Leutzscher Füchse verlieren, doch setzen Achtungszeichen
    Erwartungsgemäß holten sich die Leipziger Bundesliga-Neulinge am Samstagabend in der Partie gegen TUSEM Essen eine weitere Niederlage ab. Dennoch bekamen die 130 Zuschauer in der Leplaystraße beim 2:6 einiges geboten. Denn ausgerechnet die 187-fache Nationalspielerin Elke Schall-Süß wurde von den Leipzigerinnen komplett entzaubert und musste sich im Einzel erst Kathrin Mühlbach (2:3) und danach Marina Shavyrina (0:3) geschlagen geben. Nicht am Tisch stand diesmal Linda Renner, die dafür die zeitlich verhinderten Trainer Kai Wienholz und Marco Fehl an der Seitenlinie vertrat. Dafür rückte Anna-Marie Helbig plötzlich wieder ins Aufgebot, die sich eigentlich in der Oberliga Spielpraxis holen wollte. Sie machte ihre Sache gut und bekam prompt ein dickes Lob von Präsident Christian Klas. „Ihre Liebe zum Spiel, das unglaubliche Ballgefühl und das Kämpferherz, all das hat sie den Zuschauern heute präsentiert“, schwärmte der Vereinschef, „für mich war Anna-Marie Helbig die Spielerin des Tages“.
    Link zum Spielprotokoll (PDF)

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige