Zum 16. Mal präsentierte der Turn- und Gymnastikclub Leipzig am Samstag den Internationalen TuG-Pokal. Rund 50 Sportler aus fünf Ländern waren in der Leplay-Halle zu Gast, darunter auch Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft. Nach sechs Wettkampfstunden durften sich die Leipziger Gastgeber über insgesamt zehn Treppchen-Platzierungen freuen. "Es war einfach eine rundum gelungene Veranstaltung", so das Fazit von TuG-Präsidentin Dr. Steffi Meyert-Junker.

“Der internationale TuG-Pokal ist ein ganz besonderer Wettkampf”, sagt Meyert-Junker. Das muss er wohl sein, wenn die Teilnehmer nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Tschechien, Ungarn, der Schweiz und sogar aus der Ukraine anreisen, um bei der 16. Auflage aktiv mitzumischen. “Das Spezifische daran ist der Mix aus den drei Sportarten Turnen, Rhythmische Sportgymnastik und Sportakrobatik. Das zeichnet diesen Wettkampf aus”, erklärt die Präsidentin.

Den Zuschauern wurde einiges geboten. So traten mit dem Riesaer Akkrobatik-Duo Snechana Sinkov/ Daniel Blintsov die amtierenden Vize-Europameister auf sowie die EM-Dritten Tim Sebastian/ Michail Kraft – ebenfalls Riesa. “Wir hatten hochkarätige Gäste und haben einen interessanten Wettkampf mit sehr gute Leistungen gesehen”, zeigte sich Meyert-Junker nach insgesamt 101 dargebotenen Übungen sehr zufrieden mit dem Tag.

Die Vize-Europameister Snechana Sinkov/ Daniel Blintsov (SC Riesa). Foto: Jan Kaefer
Die Vize-Europameister Snechana Sinkov/ Daniel Blintsov (SC Riesa). Foto: Jan Kaefer

Einen Schreckmoment gab es jedoch im 5. Durchgang, als die Dresdner Akrobatin Dilara Kilinc bei ihrer Übung mit Partner Vincent Kühne auf die Matte stürzte und minutenlang liegen blieb. Helfer trugen die 13-Jährige auf einer Trage hinaus. Doch die Bundeskader-Athletin hatte Glück im Unglück, erholte sich langsam wieder und konnte die Siegerehrung schließlich wieder gemeinsam mit den anderen verfolgen.

Gleich zehnmal wurden bei dieser Siegerehrung Leipziger Sportler auf das Treppchen gerufen. Fünfmal standen die TuG-Athleten ganz oben. Die Turnerin Annabelle Hölzer und die Sportgymnastin Jenny Titov siegten gleich doppelt, da sie sich jeweils auch in der Mannschaftswertung den 1. Platz sichern konnten. “Wir sind im Nachwuchsbereich sehr gut aufgestellt und freuen uns, dass wir so viele Treppchenplätze erreicht haben”, ist auch Präsidentin Meyert-Junker stolz auf ihre Teilnehmerinnen.

Jenny Titov (TuG Leipzig) mit den Keulen. Foto: Jan Kaefer
Jenny Titov (TuG Leipzig) mit den Keulen. Foto: Jan Kaefer

Nächster Höhepunkt für den Turn- und Gymnastikclub wird das Weihnachtsschauturnen am 18. und 19. Dezember in der Leplaystraße sein. Das Motto in diesem Jahr lautet: “Die Reise des Weihnachtsmanns”. Der Kartenvorverkauf (10 Euro/ 5 Euro) hat bereits begonnen.

Victoria Friedrich (TuG Leipzig) mit dem Reifen. Foto: Jan Kaefer
Victoria Friedrich (TuG Leipzig) mit dem Reifen. Foto: Jan Kaefer

Die Podestplätze der TuG-Sportler

1. Platz:
Annabelle Hölzer (Kunstturnen, Junioren/ Senioren)
TuG I mit Annabelle Hölzer/ Jolina Feige (Teamwertung Kunstturnen)
Joline Saupe (Rhyth. Sportgymnastik, Schüler)
Jenny Titov (Rhyth. Sportgymnastik, Junioren)
TuG I mit Jenny Titov/ Victoria Friedrich (Teamwertung Rhyth. SpoGym.)

2. Platz:
Chiara Schmidt (Kunstturnen, Schüler)
Jolina Feige (Kunstturnen, Junioren/ Senioren)
Julia Denich (Rhyth. Sportgymnastik, Schüler)

3. Platz:
TuG mit Lisa-Marie Stolzke/ Selina Hey/ Luisa Martin (Teamwertung Kunstturnen)
Victoria Friedrich (Rhyth. Sportgymnastik, Junioren)

Homepage des TuG Leipzig e.V.:
www.tug-leipzig.de

Jolina Feige (TuG Leipzig) am Schwebebalken. Foto: Jan Kaefer
Jolina Feige (TuG Leipzig) am Schwebebalken. Foto: Jan Kaefer

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar