Artikel zum Schlagwort Dieselgipfel

Nach dem dritten „Dieselgipfel“ der Bundesregierung

Bessere Bedingungen für den ÖPNV sorgen schneller für bessere Luft als neue Auto-Lösungen

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser„Investitionen in den Nahverkehr, neue Radwege und mehr Ladestationen für E-Autos!“ Das ungefähr ist der Strauß von Möglichkeiten, mit denen die Bundesregierung glaubt, die Luftgrenzwerte in deutschen Städten minimieren und (Diesel-)Fahrverbote vermeiden zu können. 1 Milliarde Euro sollen dafür im „Dieselfonds“ zur Verfügung gestellt werden, so ein Ergebnis des nunmehr dritten „Dieselgipfels“ am 28. November. Der Bahnkundenverband hat da noch ein paar andere Ideen. Weiterlesen

Autokonzerne können sich billig freikaufen

Dieselgipfel: Kommunen bei Verkehrswende weiter auf sich allein gestellt

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Zum heutigen Dieselgipfel mit Vertretern von Kommunen und Ländern im Kanzleramt erklärt Stephan Kühn, Mitglied der Grünen-Bundestagsfraktion: „Das auf dem Dieselgipfel beschlossene Sofortprogramm ist zu kurz gesprungen. Eine einmalige Geldspritze ist angesichts der Herausforderungen, mit denen die Kommunen konfrontiert sind, nicht mehr als kurzatmiger Aktionismus. Wir brauchen eine Verkehrswende, denn nur so lassen sich Klimaschutz, Luftreinhaltung und Mobilität in Einklang bringen. Kanzlerin Merkel muss ihr Versprechen einhalten und den Mobilitätsfonds verstetigen.“ Weiterlesen

OBM Jung: „Dieselgipfel“ ist ein erster Schritt

Foto: Stadt Leipzig

Die heutigen Gespräche von Ländern und Kommunen mit Bundeskanzlerin Merkel zur Umweltbelastung durch den Verkehr in den Ballungszentren hat Oberbürgermeister Burkhard Jung als einen „ersten Schritt in die richtige Richtung“ bewertet. „Erstens gilt es, sich für die Gesundheit der Menschen einzusetzen“, betonte Jung. Man sei sich mit der Bundeskanzlerin und den Bundesländern aber auch einig, dass Fahrverbote in den Innenstädten verhindern werden sollen. Weiterlesen