Bei der heutigen Sprengung auf der Räumstelle bei Dippoldiswalde wurden: • 30 Stk. Panzergranaten, Kaliber 8,8cm • 4 Stk. Panzerminen • 15 Stk. Handgranaten vernichtet. Die Gefahrensprengung vor Ort war unvermeidlich, da die Kampfmittel in einem Zustand gefunden wurden, die einen sicheren Transport nicht mehr ermöglichten. Weiterlesen