Zum heutigen Beschluss des Bundeskabinetts zur nochmaligen überproportionalen Erhöhung der Luftverkehrsteuer für innerdeutsche und innereuropäische Flüge erklärt der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete und Obmann im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages, Torsten Herbst: „Der heutige Kabinettsbeschluss zur nochmaligen Erhöhung der Luftverkehrsteuer für Kurz- und Mittelstreckenflüge schadet besonders den beiden sächsischen Flughäfen, da hier überwiegend nationale und innereuropäische Flüge angeboten werden.“ Weiterlesen