Das erste sächsische InnoTeam „HZwo“ hat seine Arbeit erfolgreich beendet. Auf der Hannover Messe präsentieren die Projektpartner derzeit den Prototypen einer kostengünstigen und serientauglichen Bipolarplatte – dem Kernelement der Brennstoffzelle. Die WÄTAS GmbH plant nun die wirtschaftliche Verwertung der Projektergebnisse. Aus den Bipolarplatten sollen marktgängige Brennstoffzellensysteme für mobile Anwendungen, z. B. in Bussen oder PKW, entstehen. Dazu wurden im Projekt auch verschiedene Fertigungsverfahren getestet. Weiterlesen