12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Pfandflaschen

Der Stadtrat tagt: Jugendparlament scheitert erneut mit Pfandsammel-Antrag + Video

Bereits vor anderthalb Jahren hatte das Jugendparlament einen Antrag zu „menschenwürdiger Pfandsammlung“ eingebracht. Damals fanden sie damit keine Mehrheit. Nun versuchten es die jungen Politiker mit ihrem Vorhaben noch einmal – und scheiterten erneut.

Auch Linksfraktion macht sich für Jugendparlament stark

In der Stadtratssitzung am 22.06.2016 wurde der erste eigene Antrag des Jugendparlaments „Menschenwürdige Pfandsammlung“ diskutiert. Schlussendlich fand der Vorschlag der JungparlamentarierInnen, das Anbringen von Pfandringen an Mülleimern zu prüfen, keine Mehrheit. „Die Ablehnung des Vorschlags ist weniger ein Problem als der Umgang von StadträtInnen mit den jungen Leuten“, stimmt Stadträtin Juliane Nagel den Grünen zu. Über wachsende Skepsis auch junger Menschen gegenüber den politischen Gremien und Entscheidungsprozessen muss sich angesichts dessen niemand mehr wundern.

Leserbrief zu Leipzigs Verwaltung soll überlegen, wie sie eine menschenwürdige Pfandsammlung möglich macht

Von Matthias Ladusch: Der Artikel zum Umgang mit Pfandflaschen hat mich interessiert, wobei ich mir über den ethischen Aspekt bei der Beobachtung von Pfandsammlern immer noch unschlüssig bin. Rechtfertigt Not eine solche Herabsetzung von sich selbst?

Pfandringe würden das Leipziger Flaschen- und Scherbenproblem leider nicht lösen

Es war der erste Vorstoß des Jugendparlaments, der erste Antrag aus den Reihen der jungen Leipziger Parlamentarier, der nun zum Beschluss im Stadtrat reifen sollte: Pfandringe an Leipziger Abfallbehältern, die Schluss machen sollen mit den Scherben auf den Straßen. Und nun das: Das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport lehnt den Antrag rundweg ab.

Jugendparlament bringt ersten Antrag ein: Pfandringe für Leipzig!

Mit der heutigen Sitzung des Jugendbeirates hat das Jugendparlament seinen ersten Antrag offiziell ins Verfahren eingebracht. Der Antrag mit dem Titel „Menschenwürdige Pfandsammlung“ wurde im Jugendparlament einstimmig verabschiedet und fand auch im Jugendbeirat eine große Mehrheit.

Jugendparlamentarier beantragen Pfandringe für alle Leipziger Abfallbehälter

Manchmal muss man wohl einfach noch jung sein, um Dinge zu sehen, die man mit ein wenig Aufwand ändern könnte. Auch wenn das Problem nicht ganz neu ist. Schon 2013 forderte eine Petition, neben Leipziger Abfallbehältern auch Sammelbehälter für Pfandflaschen anzubringen. Dies wurde damals von der Stadtspitze einfach abgewimmelt. Doch jetzt bringt das frisch gebildete Jugendparlament einen richtigen Antrag dazu in den Stadtrat.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -