8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 14. Juli 2016

Lesung aus Thomas Bernhards Roman „Alte Meister“ am 16. Juli

Am Samstag, dem 16.07.16, um 20 Uhr, findet im Pöge-Haus (Hedwigstraße 20) die Lesung aus Thomas Berhards Kömödie „Alte Meister“ statt. Vorleser Malte Cordes wird in seiner originellen Leseperformance Auszüge aus dem Werk vortragen. Bei gutem Wetter findet die Lesung im Garten des Pöge-Hauses statt. Der Eintritt ist frei.

Rock’n’Roll-Legende auf Tour: Mungo Jerry auf der Parkbühne GeyserHaus

Verlosung Am 13. August um 20 Uhr kommt Ray Dorset - besser bekannt als Mungo Jerry - auf die Parkbühne GeyserHaus. Der Song, der am häufigsten mit Mungo Jerry in Verbindung gebracht wird, ist der mittlerweile 45 Jahre alte Welt-Hit „In the summertime“ – einer der meist gespielten Songs aller Zeiten, mit mehr als 30 Millionen Verkäufen. Die L-IZ verlost für seinen Auftritt am 13. August 1x2 Freikarten. +++Die Verlosung ist beendet!+++

Erleichterungen für energieintensive Unternehmen zulasten der Verbraucher

Mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), der Änderung der Anreizregulierungsverordnung (ARegV), dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende sowie dem Strommarktgesetz beschloss der Bund aktuell ein Gesetzespaket im Rahmen der Energiewende, das eine milliardenschwere Erleichterung für Netzbetreiber und energieintensive Unternehmen mit sich bringt.

UKL-Augenexperte Prof. Peter Wiedemann gibt Tipps für ein entspanntes Sehen

Wenn die Augenoberfläche nicht mehr ausreichend durch den Tränenfilm geschützt wird, spricht man vom trockenen Auge. Die Ursachen sind verschieden. „Sie reichen von einer nachlassenden Tränenproduktion im Alter über Erkrankungen bis zum stundenlangen Sitzen vor dem Computerbildschirm“, sagt Prof. Dr. Peter Wiedemann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig. „Bei andauernder Bildschirmarbeit oder nächtelangem Computerspiel wird nicht mehr häufig genug geblinzelt, so dass trockene Augen entstehen.“

Polizeibericht, 14. Juli: Zwei Handys geraubt, Fahrkartenautomat aufgehebelt, Pkw angezündet

Zwei jungen Frauen wurden gestern die Handy aus der Hand gerissen – Zeugen gesucht +++ Einen beschädigten und ausgeraubten Fahrkartenautomaten fand heute Morgen ein Mitarbeiter der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) vor - Sachschaden ca. 30.000 Euro +++ In der Pfingstweide wurde heute Nacht ein BMW angezündet.

Brandanschlag auf mögliche Asylbewerberunterkunft in Dresden-Cossebaude aufgeklärt

In einem von der Staatsanwaltschaft Dresden und dem Operativen Abwehrzentrum geführten Ermittlungsverfahren sind die beiden Beschuldigten aus Dresden und Wilsdruff festgenommen worden.

Am 20. August: Exkursion zum Biomasseheizkraftwerk Piesteritz in Lutherstadt Wittenberg

Eingeladen wird am Sonnabend, dem 20. August 2016 um 10 Uhr nach Piesteritz zu einer Besichtigung des Biomasseheizkraftwerkes der Leipziger Stadtwerke durch den Förderverein des Leipziger Umweltinformationszentrums in seiner Reihe „Umwelttechnik zum Anfassen“.

Vortrag am 19. Juli: Die Aufgaben eines öffentlich bestellten Sachverständigen

Herr Carsten Iwan von der Handwerkskammer zu Leipzig ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Straßenbauer-, Maurer- und Betonbauerhandwerk; für das Estrich-, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk sowie für das Holz- und Bautenschutzgewerbe; Teilgebiet: Bautenschutz.

Auch Linksfraktion macht sich für Jugendparlament stark

In der Stadtratssitzung am 22.06.2016 wurde der erste eigene Antrag des Jugendparlaments „Menschenwürdige Pfandsammlung“ diskutiert. Schlussendlich fand der Vorschlag der JungparlamentarierInnen, das Anbringen von Pfandringen an Mülleimern zu prüfen, keine Mehrheit. „Die Ablehnung des Vorschlags ist weniger ein Problem als der Umgang von StadträtInnen mit den jungen Leuten“, stimmt Stadträtin Juliane Nagel den Grünen zu. Über wachsende Skepsis auch junger Menschen gegenüber den politischen Gremien und Entscheidungsprozessen muss sich angesichts dessen niemand mehr wundern.

Ergänzender Zeugenaufruf zum Leichenfund in der Elbe am 5. Juli

Nachdem am 5. Juli 2016 eine männliche Leiche in einer Kiste in der Elbe nahe Vockerode aufgefunden wurde, bitten Staatsanwaltschaft und Polizei erneut um Hinweise aus der Bevölkerung.

Warum viele Mädchen sich durch arbeitslose Väter nicht entmutigen lassen und trotzdem lernen

Wenn Wirtschaftstheoretiker zu Soziologen werden, dann kommt ungefähr das dabei heraus, was Steffen Müller vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) jetzt in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg herausbekommen hat. Die Studie war den möglichen Ursachen von Jugendarbeitslosigkeit gewidmet. Und dann so etwas: Es menschelt.

Grüne Fraktion empfiehlt Container der Wohlfahrtsverbände und wünscht sich Hinweisschilder

Mit einer Stadtratsanfrage hat die Grünen-Fraktion im Leipziger Stadtrat jetzt mal das ganze Thema Alttextilien-Sammlung auseinandergedröselt. Was sammelt die Stadt? Was sammeln gemeinnützige Organisationen? Wo landen die Textilien. Jetzt positionieren sie sich eindeutig: Wer wirklich Gutes tun will, gibt seine alten Kleider an die Wohlfahrtsverbände ab.

Linksfraktion kann neuer Polizeiverordnung zur Straßenmusik in der Leipziger City nichts abgewinnen

Betteln und musizieren nicht immer erwünscht. So könnte man das auf einen Punkt bringen, was die Dienstberatung des Oberbürgermeisters vor einer Woche beschlossen hat: Leipzigs Stadtverwaltung will in der Ratsversammlung am 21. September die nunmehr 5. Änderung der Leipziger Polizeiverordnung über öffentliche Sicherheit und Ordnung beschließen lassen. Und die Linksfraktion fasst sich an den Kopf: Den Unfug hatten wir doch schon mal!

Kommt Leipzigs Wohnungsbau jetzt so langsam in die Pötte?

Wagen Immobilienentwickler in Leipzig jetzt so langsam, größere Wohnungsbauprogramme aufzulegen? Eine Zahl könnte darauf hindeuten: die Zahl der Baugenehmigungen für das erste Quartal 2016. Der Bau von 960 neuen Wohnungen wurde beantragt. Damit kommt die Zahl so langsam in die Nähe dessen, was Leipzigs Stadtspitze als Mindestzahl von neu zu bauenden Wohnungen betrachtet, wenn Leipzig so weiter wächst.

Herr G. versucht mal, uns was mit Sanktionen zu erklären, du heiliger Bimbam!

Manchmal haben wir da ein paar Gastleser wie den Herrn G., der uns doch tatsächlich kraft seiner Fähigkeit, ein Lexikon zu lesen, fragt, welche Sanktion wir denn nun meinten, wenn wir von der Sanktionshauptstadt Leipzig schreiben. Aber Herr G. ist sichtlich so ein klassischer Neuzeit-Leser. Er kommt nicht über den ersten Absatz hinaus.

Aktuell auf LZ