0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 20. Mai 2016

Groitzsch stemmt sich gegen Mibrag-Pläne

Um den Kohlehunger des Kraftwerksriesen Lippendorf zu stillen, werden in den Tagebauen Profen (Sachsen-Anhalt) und Vereinigtes Schleenhain (Sachsen) jährlich etwa 20 Millionen Tonnen Rohbraunkohle abgebaut. Und das Bergbauunternehmen will sein Abraumgebiet immer weiter ausweiten. Jüngste Pläne: Der stillgelegte Tagebau Groitzscher Dreieck mit dem Groitzscher See soll reaktiviert werden. Außerdem ist vorgesehen, den in der idyllischen Auelandschaft gelegenen kleinen Ort Obertitz im Südosten von Groitzsch abzubaggern und die Bewohner umzusiedeln.

Fünf Jahre Kampf gegen knallig bunt, stinkend und giftig

Vor fünf Jahren zogen Matthias Meister und Tony Ramenda aus, um die Spielzeugwelt zu revolutionieren. Mit nachhaltig hergestellten und regional produzierten Spielzeugen. Vier Spielzeuge haben die beiden mit ihrer Firma TicToys nun schon nicht nur in die Leipziger Parks gebracht. Eine echte Veränderung der Spielzeugkultur sehen die beiden trotzdem (noch) nicht. Ein Gespräch über fünf Jahre Naturstoff-Spielzeuge versus knallig bunte, stinkende und giftende Plastespielzeuge...

Partycrasher NOFV: Lok ist aufgestiegen – so halb

Der 1. FC Lok ist in die Regionalliga aufgestiegen – erstmal. Das Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbands (NOFV) entschied am Freitagnachmittag, dass dem 1. FC Lok die drei Punkte vom abgesagten Spiel gegen Schott Jena anheimfallen. Damit ist die Rückkehr des Clubs schon vor dem Spiel bei Askania Bernburg am Samstag beschlossene Sache. Oder doch nicht? Schott Jena kann noch Einspruch einlegen und das Urteil wieder kippen. Unwahrscheinlich scheint das nicht.

Polizeibericht, 20. Mai: Einbrecher gefasst, Zigarettenautomat gefunden, Gullydeckel als Einbruchswerkzeug

29-jähriger Einbrecher in Möckern dingfest gemacht. +++ Geklauter Zigarettenautomat im Elsapark gefunden. +++ Tür eines Einkaufsmarktes in Schönefeld-Ost mit Gullydeckel eingeworfen. +++ Auto aus Autohaus im Leipziger Süden gestohlen. +++ Alte Obstweinschänke in Rötha abgebrannt. +++ Zwölfjähriger Radfahrer schwer verletzt, als er bei Rot die Straße überquert.

Pfandringe würden das Leipziger Flaschen- und Scherbenproblem leider nicht lösen

Es war der erste Vorstoß des Jugendparlaments, der erste Antrag aus den Reihen der jungen Leipziger Parlamentarier, der nun zum Beschluss im Stadtrat reifen sollte: Pfandringe an Leipziger Abfallbehältern, die Schluss machen sollen mit den Scherben auf den Straßen. Und nun das: Das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport lehnt den Antrag rundweg ab.

Am 24. Mai: Vortrag und Gespräch zur Zukunft der arabischen Welt

Die Volkshochschule Leipzig lädt am Dienstag, 24. Mai, 18 Uhr, zu einem Vortrag und Gespräch über die Zukunft der arabischen Welt mit Prof. Dr. Hans-Georg Ebert von der Universität Leipzig in die Löhrstraße 3 – 7 ein. Die Euphorie des Arabischen Frühlings ist verflogen. Der sogenannte Islamische Staat überzieht die Länder des Nahen und Mittleren Ostens mit Krieg und Terror.

Am 22. Mai: Kindermusical zum Connewitzer Straßenfest

Zum 25. Straßenfest am Connewitzer Kreuz laden am 22. Mai 2016 die Kirchgemeinden des Leipziger Südens ein. Mit einem ökumenischen Familiengottesdienst um 10 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz, Selneckerstraße 5, beginnt das Jubiläumsfest mit dem Motto „Im Silberglanz“. Neben Artistik, Musik, Puppenspiel und Tanz auf der Bühne oder in der Kirche präsentieren etwa 130 Vereine und Initiativen ihre Angebote. Für Verpflegung wird ausreichend gesorgt.

Plastiktüten haben in Leipziger Biotonnen eigentlich nichts zu suchen

Das halbe menschliche Leben ist reine Gedankenlosigkeit. Da sind die Bundesbürger so stolz auf ihre Mülltrennung, bringen auch den Biomüll brav zur Biotonne - aber weil sie vorher alles säuberlich in Plastiktüten gesammelt haben, landen auch die unverrottbaren Plastiktüten im Biomüll. Und sorgen bei der Kompostierung für teure Probleme, wie jetzt der Ökolöwe feststellt.

20. – 29. Mai: Internationales Festival für Vokalmusik „a cappella“ Leipzig 2016

Am Freitag, dem 20. Mai, beginnt die so frische wie renommierte und immer wieder spannende A-cappella-Woche in Leipzig. Als künstlerischer Leiter von „a cappella“ ist das Leipziger Vokalquintett nicht nur für Qualität und Vielfalt des gesamten Festivals zuständig, sondern eröffnet in schöner Tradition das nun schon 17. Festival. Mit ihrem Programm „Leipzig und Europa“ umreisen die fünf Sänger inhaltlich auch wieder das Programm der diesjährigen Festivalwoche.

Vertrag mit Enrico Lübbe soll verlängert werden

Enrico Lübbes Vertrag als Intendant und Erster Betriebsleiter des Schauspiel Leipzig soll bis 2023 verlängert werden. Dieser Vorschlag der Stadtverwaltung wurde jetzt auf den Weg gebracht und soll voraussichtlich im Juni in der Ratsversammlung votiert werden. Enrico Lübbe wurde erstmals im Juni 2012 gewählt. Sein aktueller Vertrag endet im Juli 2018.

Antonow 225 befördert 153 Tonnen vom Leipzig/Halle Airport nach Abu Dhabi

Gestern um 12:01 Uhr landete zum mittlerweile 19. Mal die Antonow 225, das größte Flugzeug der Welt, am Flughafen Leipzig/Halle. Die sechsstrahlige Frachtmaschine ist diesmal im Einsatz für die Fiege Logistik Schweiz AG. Nach der Landung belud PortGround, ein auf Flugzeug- und Frachtabfertigung spezialisiertes Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG, die AN 225 mit einem Kompressor sowie fünf weiteren Anlageteilen für die Öl- und Gasindustrie. Das Gesamtgewicht der Frachtstücke beträgt 153 Tonnen. Der Abflug der Antonow 225 nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist für heute Abend gegen 20:00 Uhr geplant.

Während die Industrie mit Vorsicht aufs Ausland schaut, legen Logistik, Touristik und Dienstleistung weiter zu

Eigentlich gibt es auch im Mai 2016 zur Leipziger Wirtschaft nur zu sagen: Der Laden läuft. Alle Unkerei der vergangenen Jahre war nichts anderes als das. Unkerei eben. Die Stimmung ist seit 2011, seit die Folgen der Finanzkrise gedeckelt wurden, positiv. Mal mit Achterbahneffekt, aber in der Regel auf höchstem Optimismus-Level. Die IHK zu Leipzig formuliert es so: „Die regionale Wirtschaft ist mit einem guten ersten Quartal ins Jahr 2016 gestartet.“

Zur Leipziger Disputation treffen sich diesmal der EKD-Vorsitzende und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz

Seit 2009 wird in der Leipziger Thomaskirche disputiert, treffen sich zwei hochkarätige Redner, um in der Kirche zu wichtigen Aspekten der Zeit dezidiert ihre Standpunkte zu vertreten. Ebenso wie Luther und Eck 1519 bei der ersten, der geschichtsträchtigen Disputation auf dem Leipziger Schloss. 2016 sorgt nun der Katholikentag dafür, dass es beinah wieder ein bisschen ist wie damals. Aber nur beinah.

Umbau des letzten Drittels der Könneritzstraße beginnt am 6. Juni

Die Bäume gibt es erst im November, wenn alles fertig ist. Doch die Gewerbetreibenden auf der Könneritzstraße wollen so lange nicht warten. Am Donnerstag, 19. Mai, nutzten sie die Gelegenheit, mit Pressepräsenz die noch leeren Baumscheiben auf dem neu gestalteten Stadtplatz an der Einfahrt zur Brockhausstraße mit Blumen zu bepflanzen.

Ein paar quietschesüße Kinder-Partys und ein paar Anregungen für Erwachsene, sich doch mal was einfallen zu lassen fürs Fest

Das mit der 100 im Titel ist ernst gemeint. Die Sozial- und Spielpädagogin Gabriele Meisner schreibt tatsächlich für alle Generationen und hat sich auch Spiele für Menschen jenseits der Kindheit ausgedacht. Und sie hört auch nicht bei 99 auf, wo die meisten Spiele ja bekanntlich ihren Schnitt machen. Eltern freilich werden sich eher über die ersten 55 Seiten im Buch freuen.

Aktuell auf LZ