Mai 1991 hat sich der Verein, das „Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.“ (ABL), gegründet. War die Arbeitsweise anfangs geprägt durch sehr viel Spontanität und Improvisation, so hat sich das ABL in den letzten 31 Jahren zu einem professionellen Archiv für Zeitgeschichte entwickelt.

In der Ausstellung „Wie roch der Teersee in Rositz? Aus der Schatzkammer des ABL“ werden zahlreiche Artefakte aus unseren Sammlungen in den Räumen der Galerie KUB gezeigt. Von einer Teerprobe über Fotografien, Gedächtnisprotokolle, Zeichnungen und Zeitzeug/-innen-Interviews gibt es viel zu entdecken.

Die Ausstellung kann besichtigt werden:

21. Juni bis 7. Juli 2022

Dienstag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr

Galerie KUB (Kantstraße 18, 04275 Leipzig)

Da die Jubiläumsfeier 2021 aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte, freuen wir uns umso mehr, diese in diesem Jahr unter dem Motto „30+1“ mit vielen Gästen nachzuholen:

„Was uns bewegte … 30+1 Jahr Archiv Bürgerbewegung Leipzig“

Freitag, 24. Juni 2022, ab 16.30 Uhr Galerie KUB (Kantstraße 18, 04275 Leipzig)

Erwartet werden neben Wegbegleiter/-innen und Sammlungsgeber/-innen u.a.:

Evelyn Zupke, Bundesbeauftragte für die Opfer der SED-Diktatur

Burkhard Jung, Oberbürgermeister Stadt Leipzig

Dr. Robert Grünbaum, stellv. Direktor der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Dr. Markus Pieper, Geschäftsführer Stiftung Sächsische Gedenkstätten

Um 16.30 Uhr führt Kurator Achim Beier Interessierte durch die Präsentation in der Galerie KUB. Ab 17.30 Uhr spielt die Leipziger Weltmusik-Band „Rada Synergica“ auf.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und begleitende Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Flyer und unserer Website www.archiv-buergerbewegung.de.

Begleitveranstaltungen:

Führungen durch die Ausstellung (Galerie KUB):

Dienstag, 21. Juni, 16 Uhr

Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr

Samstag, 2. Juli, 16 Uhr

___________________________________________________________________________

Dienstag, 28. Juni, 14 bis 18 Uhr

Werfen Sie Ihre Unterlagen nicht weg! Beratung für potenzielle Sammlungsgeber/-innen zur Archivgutübernahme mit Dr. Saskia Paul, Archivleiterin

Mittwoch, 29. Juni,

16 bis 18 Uhr

Beratung der Vereinigung der Opfer des Stalinismus zur Rehabilitierung von DDR-Unrecht

18 Uhr

„Lisa, siebzehn, alleinerzogen“ – Lesung mit Ralph Grüneberger sowie Vorstellung der VOS-Schriftenreihe „Erinnerungen an politische Gefangenschaft“ mit Zeitzeugengespräch

Donnerstag, 30. Juni 2022, 14 bis 18 Uhr

Entdeckendes Lernen im Archiv Bürgerbewegung – Beratung für Multiplikator/-innen mit Juliane Thieme, Bildungsreferentin des ABL

Samstag, 2. Juli 2022, 19 Uhr

„Red Metal. Die Heavy-Metal-Subkultur der DDR“ – Vortrag mit Dr. Nikolai Okunjew und Gespräch mit dem Zeitzeugen Hendrik Rosenberg

Dienstag, 5. Juli 2022, 19 Uhr

„Nachts zittert das Haus“ – Lesung aus den Kiewer Tagebüchern zur Maidan-Revolution 2013/14 mit Charis Haska, in Kooperation mit dem Europa-Maidan-Leipzig e.V.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar