18.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Figurentheaterlegende Neville Tranter im Westflügel Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Ein einsamer Strand in Nordafrika. Das letzte Boot ist auf dem Weg nach Babylon, dem Gelobten Land. Ein nervöser Kapitän wartet ungeduldig auf seine letzten Passagiere, alles Flüchtlinge. Doch für den Teufel, der ebenfalls am Strand steht, ist längst klar, dass das Schiff sein Ziel nie erreichen wird. Gott versucht, das Schlimmste zu verhindern, denn unter den Reisenden befindet sich auch sein eigener Sohn …

    Eine moderne biblische Geschichte über den Menschen und sein Schicksal, entstanden 2017.

    Die Stücke der australische Puppenspielerlegende Neville Tranter zeichnen sich durch absurde Szenarien, teils verstörende Effekte und tiefschwarzen Humor aus.

    Babylon
    Stuffed Puppet Theatre [NL] / Neville Tranter [AU/NL]

    Idee, Text und Spiel: Neville Tranter ::: Blick von außen: Wim Stivast ::: Musik: Ferdinand Bakker ::: In leicht verständlicher englischer Sprache

    Aufführungen: Fr., 30. & Sa., 31. Okt, jeweils 20:00
    3-Tages-Workshop Neville Tranter: Sa., 31. Okt bis Mo., 2. Nov, jeweils ganztägig

    „Gott ist nicht tot, nur ein wenig desorientiert.“ (www.nachtkritik.de)

    Im Anschluss: Workshop vom 31. Okt. bis 02. Nov

    The Power of the Puppet – Workshop mit Neville Tranter

    Sa, 31. Oktober bis Mo, 02. November ::: Ganztägig ::: In englischer und deutscher Sprache ::: Empfohlen für Interessierte mit Bühnenerfahrung ::: Anmeldung erforderlich unter: service@westfluegel.de ::: Kursgebühr: € 100 / € 150

    Der dreitägige Workshop bietet die Möglichkeit, Puppen als theatrales Ausdrucksmittel zu erleben und ihre Eigenheiten als Bühnenakteure zu erlernen. Mit den Figuren werden kurze Szenenstudien entwickelt, wobei die Teilnehmer/-innen sich nicht nur mit dem Material Puppe, sondern auch mit der Rolle des Puppenspielers als darstellende/-r Schauspieler/-in auch in der Interaktion mit anderen Teilnehmer/-innen auseinandersetzen.

    Neville Tranter zählt mit dem von ihm 1976 gegründeten The Stuffed Puppet Theatre zu den weltweit bekanntesten Figurentheaterspielern. Als Spezialist des Figurenspiels mit lebensgroßen Puppen gibt er seit Jahren Meisterkurse und Workshops für Puppenspieler und war bereits für eine Vielzahl von Theater-Akademien in Europa als Dozent tätig.

    Neville Tranter

    Tranter wuchs als Sohn eines Bergarbeiters in Mt. Colliery in Queensland, Australien, auf. Nach der Schule wollte er Lehrer werden. Während des Studiums am College von Toowoomba besuchte er dort gleichzeitig Schauspielkurse des US-amerikanischen Schauspielers Robert Gist, bei dem er vier Jahre lang lernte.[1] Bereits in dieser Zeit probte er mit dem Billbar Puppet Theatre und entschied sich, Puppenspiel und Schauspiel zu verbinden. Er steht dabei auf dem Standpunkt, dass ihm die Puppen ermöglichen, ein besserer Schauspieler zu sein.

    Nachdem „Stuffed Puppet“ 1978 beim „Festival of Fools“ in Amsterdam teilgenommen hatte, zog Neville Tranter in die Niederlande, wo er sein Puppentheater für Erwachsene zu seiner heutigen Form entwickelte. In seinen Stücken spielt Tranter dabei mit lebensgroßen Klappmaulpuppen, mit denen er auf der Bühne interagiert. Allein auf der Bühne, handhabt er alle Figuren selbst. Seit seinem ersten Solostück „Studies in Fantasy“ (1981) produzierte er 13 weitere Bühnenstücke, mit denen er weltweit Erfolge feierte.

    Alle Stücke sind an ein erwachsenes Publikum gerichtet und zeichnen sich durch absurd-groteske Szenarien, manchmal verstörende Effekte und bisweilen bitterbösen Humor aus. In vielen Stücken scheint zudem die Unterscheidbarkeit von Puppen und Puppenspieler zu verschwimmen, etwa in „Manipulator“, in dem Tranter, in der Figur des Nero, schließlich von einer seiner Puppen scheinbar in einen Frosch verwandelt wird.

    Neben seiner Tätigkeit als Puppenspieler gibt Neville Tranter regelmäßig Workshops und Masterclasses und ist Gastdozent an Theaterschulen. In Deutschland zum Beispiel am Hof Lebherz in Warmsen und am Figurentheater-Kolleg Bochum.

    Karten: 10,- / 15,- / 20,- Euro
    Reservierung: service@westfluegel.de | Onlinekartenkauf über www.westfluegel.de
    Westflügel Leipzig | Hähnelstr. 27 | 04177 Leipzig | www.westfluegel.de

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige