Werke von Händel und Corelli erklingen am Freitag, dem 21. Januar 2022, 19.30 Uhr, in der Bethanienkirche Schleußig, Stieglitzstr. 42. Das Konzert mit dem Titel „Römische Begegnungen“ wird gestaltet vom Ensemble 1707, Sopranistin Isabel Schicketanz und Nadja Zwiener (Barockvioline/Leitung). Karten zu 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, gibt es im Pfarramt unter der Telefonnummer 0341/4804013 und an der Abendkasse.

Georg Friedrich Händel (1685-1759) und Arcangelo Corelli (1653-1713) begegneten sich erstmals um 1708 in Rom. Händel sorgte mit seinem Tastenspiel für Furore. Der italienische Violinist und Komponist Corelli, bereits 55 Jahre alt, stellte für Händel einen wichtigen musikalischen Einfluss dar.

Im Konzert in der Bethanienkirche kommen Kantaten und Kammermusik der beiden Komponisten zur Aufführung.

Die Veranstaltung findet unter Anwendung der 2G+ -Regel statt.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar