Die Hofgenossenschaft „Stiftsgut Liebertwolkwitz“ veranstaltet in diesem Jahr, nach zwei Jahren pandemie-bedingter Pause, den 12. Historischen Maienmarkt. Im Jahr 1679 hat Liebertwolkwitz die Marktgerechtigkeit erhalten und daran erinnert der seit 2009 regelmäßig stattfindende Historische Maienmarkt.

Am 7. und 8. Mai öffnet der Historische Maienmarkt auf dem Stiftsgut Liebertwolkwitz (Markt  11) sowie auf dem Liebnerschen Hof (Markt 3) und dem AWO-Vierseithof ab 10 Uhr seine Pforten. Bevor das Markttreiben aber richtig losgehen kann, werden zunächst die Marktordnung angeschlagen und die geltenden Mengen, Maße und Gewichte durch den Bürgermeister, den Gerichtsverwalter und seine Schöppen bekanntgegeben. Ganz so, wie es früher gang und gäbe war.

Neben dem großen Frühlingspflanzenmarkt sind wieder zahlreiche Handwerker dabei zu beobachten, wie sie, wie in alten Zeiten, die ganzen nützlichen Dinge herstellen. In diesem Jahr sind auf dem Historischen Maienmarkt bei ihrem historischen Handwerk zu bestaunen: Die Korbflechterin, der Braumeister (mit Schaubrauen), der Schmied, der Parfümeur, die Gürtlerin, der Klempner, der Sattler, der Besenbinder, der Seiler, ein Imker sowie das Flechtwerk Tausendschön und viele mehr. Aber Vorsicht: Auch der umtriebige Krämer August wird auf dem Markt wieder sein Unwesen treiben und die Marktbesucher mit so manch einem unseriösen Angebot aus seinem Bauchladen behelligen.

Auch für die Kinder wird wieder allerhand geboten: Neben Basteleien und einer Spielecke warten unter anderem das historische Kinderkarussell und verschiedene Hoftiere zum Anfassen auf die kleinen Besucher.

Weitere Programmpunkte sind an diesem Wochenende das traditionelle Orgelweihkonzert mit Prof. Martin Schmeding (samstags um 19 Uhr in der Kirche), das Frühlingskonzert des Frauenchors in der Kirche (sonntags um 14:30Uhr) sowie der Auftritt der Tanzgruppe (samstags und sonntags 15 Uhr auf dem Stiftsgut) und die Aufritte der Band „Hofmanns Veranda“ (sonntags 15 Uhr auf dem AWO-Hof, 16 Uhr auf dem Liebnerschen Hof und 17 Uhr auf dem Stiftsgut). Außerdem kann an beiden Tagen die Ausstellung „Landschafen und alte Gemäuer“ im Liebertwolkwitzer Ratshaus besucht werden.

Der Eintritt ist frei, über Spenden freut sich die Hofgenossenschaft natürlich trotzdem.

Programm

Sonnabend, 7.5.2022 (10 bis 20 Uhr)

13:00 Eröffnung, Verlesung der Marktordnung und Bekanntgabe der gültigen Mengen, Maße und Gewichte durch den Gerichtsverwalter und seine Schöppen im Beisein des Bürgermeister und unter Aufsicht des Gendarms.

14:30 Dorffiedler auf dem AWO-Hof

15:00 Tanzgruppe auf dem Stiftsgut

16:30 Dorffiedler auf dem Stiftsgut

19:30 traditionelles Orgelweihkonzert mit Herrn Prof. Martin Schmeding in der Kirche

Sonntag, 8.5.2022 (10 bis 18 Uhr)

13:00 Eröffnung, Verlesung der Marktordnung und Bekanntgabe der gültigen Mengen, Maße und Gewichte durch den Gerichtsverwalter und seine Schöppen im Beisein des Bürgermeister und unter Aufsicht des Gendarms.

14:30 Dorffiedler auf Markt 3

14:30 Uhr Frühlingskonzert des Frauenchors in der Kirche

15:00 Hofmanns Veranda auf dem AWO-Hof

15:00 Tanzgruppe auf dem Stiftsgut

16:00 Dorffiedler auf dem Stiftsgut

16:00 Hofmanns Veranda auf Markt 3

17:00 Hofmanns Veranda auf dem Stiftsgut

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar