-0.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Speck’s Hof und HansaHaus: Deka Immobilien kauft 100-jähriges Kleinod in Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Ein Kleinod in der Leipziger Innenstadt hat den Besitzer gewechselt. Am Donnerstag, 5. November, meldete die Deka Immobilien GmbH, dass sie das Gebäudeensemble Speck`s Hof und HansaHaus in Leipzig erworben habe. Verkäufer ist ein von JP Morgan Asset Management verwalteter Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

    Das Gebäudeensemble in bester Leipziger Innenstadtlage besteht aus dem sanierten Speck’s Hof sowie dem nach Baufälligkeit 1997 neu errichteten HansaHaus. Der 1907 bis 1911 erbaute Speck’s Hof ist die älteste erhaltene Passage Leipzigs und gehört zu den architektonisch herausragenden Geschäftshäusern der Stadt. 1911 und 1928 wurden zusätzliche Erweiterungen vorgenommen. Im Zuge des ersten Ergänzungsbaus wurde Speck’s Hof 1911 über einen Durchgang mit dem HansaHaus verbunden.

    Die Erweiterung zur Nikolaistraße war 1912 abgeschlossen. Mit 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche wurde der Speck’s Hof damals zum größten Messehaus seiner Zeit. Die üppig ausgestattete Lichthöfe, Passagen und Treppenhäuser entstanden dann 1928. Als eines der ersten Gebäudeensemble in der Leipziger Innenstadt wurde Speck’s Hof dann nach der „Wende“ in den Jahren 1993 bis 1995 restauriert. Damals wurden die Lichthöfe auch von Leipziger Künstlern neu gestaltet.Im ersten Lichthof findet man zum Beispiel einen Freskenfries von Bruno Griesel, Moritz Götze schuf im zweiten Lichthof in Anlehnung an mittelalterliche Bilderbögen eine Geschichte der Leipziger Messe. Im dritten Lichthof beschäftigte sich Johann Grützke mit dem Thema Konsum und Wegwerfgesellschaft.

    Heute verfügt die Büro- und Einzelhandelsimmobilie über eine vermietbare Fläche von rund 22.200 Quadratmeter. Die vermietbare Fläche verteilt sich auf sechs Etagen und wird überwiegend als Bürofläche (62 Prozent) und als Einzelhandelsfläche (rund 28 Prozent) genutzt. Derzeit haben insgesamt 51 Parteien Flächen angemietet, größter Mieter ist die Olymp & Hades Textil GmbH im HansaHaus.

    Das Gebäudeensemble soll nun – wie die Deka Immobilien GmbH mitteilt – in einen Immobilienspezialfonds eingebracht werden. Bei der Transaktion waren auf Verkäuferseite der bisherige Besitzer Jones Lang LaSalle sowie die Anwaltskanzlei Latham & Watkins beratend tätig. Die Käuferseite von Deka Immobilien wurde von der Anwaltskanzlei Görg beraten.

    Der DekaBank-Konzern ist der derzeit größte Anbieter von Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen zusammen – Stand 2011 – ein Fondsvermögen von mehr als 22 Milliarden Euro. Die Deka Immobilien GmbH ist als Schwesterunternehmen dieser Gesellschaften für den An- und Verkauf von Immobilien, das Management der Immobilien und alle weiteren Immobilien-Dienstleistungen sowie für die Produktentwicklung zuständig. Die drei Gesellschaften bilden gemeinsam mit der Einheit Real Estate Lending der DekaBank das Konzerngeschäftsfeld Asset Management Immobilien.

    www.speckshof.de

    www.dekabank.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ