Artikel vom Samstag, 25. Juni 2011

Versuch einer Biographie über einen unpassenden Nazi

Röhm. Ein deutsches Leben

Foto: Ralf Julke

Es ist ein wagnisreiches Buch, mit dem der junge Leipziger Lychatz Verlag in diesem Frühjahr an die Öffentlichkeit ging: "Röhm. Ein deutsches Leben", Aus vielen Gründen. Einige zählt der Autor Norbert Marohn im Nachspann auf, der auch eine Annäherung ist an ein sperriges Thema. Röhm, war das nicht ...? Weiterlesen

Rückkehr nach 64 Jahren: Albrecht Thaer steht wieder am angestammten Platz

Ein bisschen Regen, ein bisschen Sonnenschein. Viele Neugierige und verdutzte Passanten: "Wer ist denn das? Muss man den kennen?" - Selbst viele Leipziger haben vergessen, dass das Denkmal Albrecht Thaers bis 1947 genau an dieser Stelle hinter der einstigen Bürgerschule stand, die auf den Fundamenten der Moritzbastei stand, aber 1947 genauso in Trümmern lag wie der größte Teil der Innenstadt. Weiterlesen