2.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 2. Mai 2016

Liveticker am 02.05.: Legida ohne Anschlusstermin, Polizeieinsatz beendet

Nach der überraschenden Außer-und-ohne-Plan-Demo an einem Donnerstag kehrt Legida heute zum gewohnten ersten Montag des Monats zurück. Gegen die Kundgebung der völkischen Nationalisten, die zuletzt massiv von Neonazis unterstützt wurden, soll es auch im Mai wieder erheblichen Widerstand geben. Sowohl „Leipzig nimmt Platz“ als auch das Bündnis „Leipzig bleibt bunt“ rufen zu Protesten auf. In Gohlis findet zudem eine Antifa-Demo statt.

Polizeibericht, 2. Mai: Lkw-Reifen gestohlen, Dieb gestellt, Mülltonnenbrand

In der Lützner Straße stahlen Unbekannte 23 Lkw-Reifen im Wert von ca. 9.500 Euro +++ In der Dornbergerstraße konnte die Polizei einen Fahrraddiebstahl vereiteln +++ Im unteren Deck eines zweistöckigen Parkhauses in der Naumburger Straße wurden Mülltonnen angezündet, wobei der Brand zwei Pkw und Stromleitungen in Mitleidenschaft zog.

Auch das Glassäulenproblem im Paulinum der Universität Leipzig könnte bald gelöst sein

Eigentlich sollte das Schmuckstück zum 600. Geburtstag der Universität Leipzig fertig sein: Doch die Feier im Dezember 2009 fand in einer kahlen Betonhülle statt. Und noch sieben Jahre später erschrecken Zeitungen ihre Leser mit Zahlen zu explodierenden Baukosten. Das verstörte dann auch den Leipziger Landtagsabgeordneten Ronald Pohle (CDU). Der fragte da lieber mal den zuständigen Minister.

Über 20.000 verzaubert: Museumsnacht 2016 mit Rekordergebnis

Großer Andrang herrschte bereits bei der Eröffnung der Museumsnacht unter dem Motto „Zauber“ auf dem Leipziger Markt mit Oberbürgermeister Burkhard Jung sowie der Beigeordneten für Kultur und Sport der Stadt Halle, Dr. Judith Marquardt. Leipzigs Oberbürgermeister rezitierte aus dem Gedicht „Der Zauberlehrling“ von Schiller, dazu sorgten die Musiker der Percussion- und Sambagruppe Samba Leipzig mit ihren rhythmischen, internationalen Klängen für einen gelungenen Auftakt.

Anja Klotzbücher (Linke): Erste Hälfte der TTIP-Dokumente ist dank Greenpeace öffentlich – die zweite muss folgen

Zu den heute durch Greenpeace geleakten TTIP-Dokumenten erklärt Anja Klotzbücher, europapolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke: Die Veröffentlichung von TTIP-Dokumenten durch Greenpeace ist ein beachtlicher Erfolg für die Demokratie. Jahrelang wurden diese Dokumente vor der europäischen und amerikanischen Öffentlichkeit abgeschirmt. Nun steht der momentane Stand des Textes fast zur Hälfte für die öffentliche Meinungsbildung zur Verfügung. So wird auch die Farce der TTIP-Leseräume im Bundestag offenbar überflüssig. Von heute an ist es allen Menschen wesentlich besser möglich, eine öffentliche Debatte über die Verhandlungen und deren Inhalte zu führen.

43 Vorschläge, wie man in Stötteritz den Verkehr beruhigt und den Lärm mindern kann

Was in Gohlis geklappt hat, warum soll das nicht auch in Stötteritz klappen? Auf die Frage ging sogar Leipzigs Stadtverwaltung ein, die vor vier Jahren noch skeptisch war, als der Ökolöwe für sein Projekt „Mach’s leiser“ etwas vorschlug, was es in den normalen Verkehrsplanungen der Stadt eigentlich nicht gab: Richtige Mitmach-Werkstätten für die direkt betroffenen Bürger. Woher sollen die denn wissen, was amtlich machbar ist?

Neues Polizeirevier Nord soll ab 2017 an der Essener Straße gebaut werden

Friedhofstraße? - Kann man lange suchen in Eutritzsch. Es gibt sie nicht mehr. Schon vor Jahren wurde sie umbenannt in Mosenthinstraße. Nur das Plangebiet heißt noch immer so: „Friedhofstraße“. Auch weil sich hier seit Jahren nichts getan hat. Jetzt will der Freistaat hier ein neues Polizeirevier bauen. Dazu muss der Bebauungsplan geändert werden.

Förderbescheid für die 60.000. Kleinkläranlage

Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat heute (2. Mai 2016) einer jungen Familie aus dem Grimmaer Ortsteil Ragewitz (Landkreis Leipzig) den 60.000. Förderbescheid für eine Kleinkläranlage übergeben. „Sie erhalten 2.000 Euro Förderung und stehen damit stellvertretend für 60.000 Kleinkläranlagenbetreiber, die ihre Anlagen an den gesetzlich vorgeschriebenen sogenannten Stand der Technik angepasst haben und damit zum Schutz unseres Wassers beitragen“, sagte der Staatssekretär. „Dafür danke ich Ihnen und allen anderen Betreibern.“ Die Empfänger des Förderbescheides hatten die biologische Kleinkläranlage bereits 2015 gebaut.

Fünf Wasserkäferarten in Sachsen wiederentdeckt

In Sachsen sind 279 Wasserkäferarten heimisch. 132 davon mussten als gefährdet beziehungsweise ausgestorben in die aktuelle Rote Liste der „Wasserbewohnenden Käfer“ eingestuft werden. Das teilte das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) heute in Dresden mit.

Buntes Familien- und Seniorenfest in Markranstädt bei Leipzig

„Jung und Alt können ganz viel Spielen, Ausprobieren und Erleben“, sagte heute Familienministerin Barbara Klepsch in Markranstädt auf die Frage, was denn Familien alles auf dem Sächsischen Familientag machen können. „Dieser Tag gehört den Familien, sie sind der Kern unserer Gesellschaft. Familien sind mit ihren Kindern ein beständiges und wichtiges soziales Netz. Wo Familie ist, ist Zukunft“. Deshalb richtet das Familienministerium jedes Jahr einen Familientag aus, so die Ministerin.

Schließtag im Amt für Jugend, Familie und Bildung

Das Amt für Jugend, Familie und Bildung bleibt am 6. Mai inklusive aller Außenstellen ganztägig geschlossen. Es ist an diesem Tag auch telefonisch nicht erreichbar. Ab dem 9. Mai ist das Amt für Jugend, Familie und Bildung wieder regulär zu den Sprechzeiten geöffnet.

Jubiläums-Seifenkistenrennen der naTo begeistert tausende Schaulustige

Ein Viertel Jahrhundert ist die Tradition der waghalsigen und kreativen Leipziger Seifenkistenrennen am Fockeberg nun alt: Am Sonntag zogen zum 25. Mal innovative Ingenieursköpfe mit 24 phantastischen Gefährten vor tausenden Zuschauern in den Wettkampf. Das Jubiläum des „Prix de Tacot“, wie das Rennen auch heißt, beeindruckte einmal mehr durch bahnbrechende ökologische und ästhetische Erfindungen im Bereich der Automobilindustrie.

Leipzigs OBM stimmt Entlassung des Golfplatzes aus dem Naturschutzgebiet Leipziger Auwald zu

Eigentlich ist es schon am 11. April passiert, ganz ohne öffentliche Diskussion: Da hat Oberbürgermeister Burkhard Jung ein Stück Leipziger Auwald in die Freiheit entlassen. In die Baufreiheit. Bis dahin war der Golfplatz in Markkleeberg immer nur ein Provisorium. Mitten im Naturschutzgebiet.

Warum dürfen die rußenden Oldtimer-Busse überhaupt durch Leipzig fahren?

Sie werden immer mehr zum Ärgernis in der Stadt: Die alten Olditimer-Busse, die mit einem „H“-Kennzeichen und ohne Katalysator oder Grüne Plakette durch die Stadt rollen, eine Stadt, die seit Jahren Ärger mit dem Einhalten der Grenzwerte bei Feinstaub und Stickoxiden hat. In der schmalen Menckestaße in Gohlis scheinen die Rußer besonders für Ärger zu sorgen.

Auf den Spuren des bis heute berühmten Barockdichters Paul Gerhardt

Seinen großen Geburtstag hatte Paul Gerhardt 2007: Da feierten einige Städte im Land ganz groß den 400. Geburtstag des Barockdichters. Allen voran Gräfenhainichen, wo klein Paul in einer Gastwirts- und Bürgermeisterfamilie geboren wurde. Sein Geburtshaus steht nicht mehr. Dafür gibt es seit 2007 eine Paul-Gerhardt-Gedenkstätte.

Aktuell auf LZ