Artikel von Redaktion

Stellungnahme Deutsche Bahn: Nutzung der Wortmarke S-Bahn steht allen Bahnen frei – für 0,4 Cent pro Kilometer

Die am Donnerstag, 15. März, in einer Presseinformation veröffentlichte Information des Zweckverbands für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL), die DB wolle sich ein Monopol auf die Marke S-Bahn erhalten, ist nicht korrekt, erklärt die Deutsche Bahn AG. Die Nutzung der Marken S-Bahn, RE und RB stehe vielmehr seit 2010 auch den Wettbewerbern der DB offen. Weiterlesen

Große Freude für Espenhainer Schriftsteller Karsten Kruschel: Phantastik-Freunde wählen „Gäldäa“ zum „Roman des Jahres“

Das Internetportal phantastik-couch.de hatte seine Leser aufgerufen, aus einer Liste von 2010 erschienenen phantastischen Büchern das "Buch des Jahres" zu wählen. Dabei standen auch Schwergewichte wie "Zwischen Nacht und Dunkel" von Stephen King oder "1Q84 - Buch 3" von Haruki Murakami zur Wahl. Gewonnen aber hat die Publikation eines deutschen Autors. Weiterlesen

Glücklich im Zoo: Nashornjungtier heißt jetzt Naima

Die frühlingshaften Temperaturen machen es möglich: Das drei Monate alte Spitzmaulnashorn (Diceros bicornis michaeli) im Zoo Leipzig darf nun die Mutterstube verlassen. Neben einem Namen bekam das Jungtier am Freitag, 16. März, auch gleich seinen ersten Paten. Die Kleine heißt fortan Naima und ist künftig das Patentier des Lebensmittelkonzerns Unilever Deutschland GmbH, der mit seiner Eis-Marke Langnese Zoo-Goldsponsor ist. Weiterlesen

Zu treffend formuliert? – NPD-Fraktion droht grünem Abgeordneten mit Klage

Da kennen sie keinen Pardon, die Herren aus der NPD-Fraktion. Bei ihren Reden am Pult des sächsischen Landtages lassen sie sich zwar gern über die richtige Anwendung der deutschen Sprache aus. Wenn aber ein Abgeordneter aus einer anderen Fraktion ihre Auftritte etwas kritischer bewertet, schicken sie schnell mal eine Unterlassungserklärung. So geschehen dem Grünen-Abgeordneten Miro Jennerjahn. Weiterlesen

Verbraucherzentrale sieht Klärungsbedarf: Was genau „kauft“ man eigentlich, wenn man ein E-Book kauft?

Als Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert bewegliche Metallletter für den Buchdruck nutzte, hätte er sich wohl im Traum nicht vorstellen können, dass es Bücher auch als elektronische Datei geben wird. Diese so genannten E-Books kann man heutzutage auf dem PC oder einem entsprechenden Lesegerät - dem E-Book-Reader - speichern und lesen. Weiterlesen

Am 17. März an der Thomaskirche: Das Tastmodell aus Bronze wird eingeweiht

Am Samstag, 17. März, wird auf dem Thomaskirchhof das Tastmodell der Thomaskirche für Blinde der Öffentlichkeit übergeben. Die Übergabe findet im Anschluss an die Motette gegen 16.30 Uhr statt. Das Modell, das die Thomaskirche, das Thomashaus und den südlichen Thomaskirchhof mit Bachdenkmal im Maßstab 1:100 zeigt, wurde in der Bronzegießerei Noack aus Leipzig hergestellt. Weiterlesen

Leserbrief zu Kleine Umfrage unter Autoren und Verlagen: Von Selbstverlag und E-Book halten die Wenigsten was

Von Silvio Reisinger: Diese Umfrage bestätigt meine Erfahrungen in der täglichen Arbeit und zeigt deutlich, dass man den ganzen E-Book-Hype auch ein stückweit zu relativieren imstande sein sollte. E-Books sind eine Bereicherung - aber kein Ersatz für gedruckte Bücher, zumindest nicht im geistes- und sozialwissenschaftlichen Spektrum. Das wird über Jahre hinaus noch so bleiben. Weiterlesen

Preis der Leipziger Buchmesse 2012: Wolfgang Herrndorf, Jörg Baberowski und Christina Viragh sind die Preisträger

Am Ende war es eine Entscheidung mit Herz. Am Nachmittag des ersten Buchmessetages, 15. März, wurde der Gewinner des achten Preises der Leipziger Buchmesse bekannt gegeben. Und es ist einer, der schon im letzten Jahr knapp an dieser Ehrung vorbeischrammte: Wolfgang Herrndorf. Er bekam den Preis im Bereich Belletristik für seinen Roman "Sand" zugesprochen.

Weiterlesen

Neubau für die Maschinenbauer am HTWK-Campus: Am 26. März rollen die Bagger

Der Winter ist vorbei. Kalendarisch beinahe, von den Temperaturen her nun auch. Der Wetterdienst verheißt frühlingshafte Tage und es kann gebaut werden. Auch in der Karl-Liebknecht-Straße. Der Campus der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wächst. Die bislang in Markkleeberg heimische Fakultät Maschinen- und Energietechnik erhält ein neues Instituts- und Laborgebäude. Weiterlesen

Schlecker verschickt Liste mit zu schließenden Filialen per Fax an die Mitarbeiter: 10 Läden in Leipzig betroffen

Die Stimmung der Mitarbeiter in den Schleckerfilialen war bisher sowieso schon nicht gerade gut. Mit der Bekanntgabe der Schließungsliste der ersten 2.000 Drogierien dürfte die Moral endgültig am Boden sein. Noch während der in Oberhof laufenden Verhandlungen zwischen dem Betriebsrat und dem Insolvenzverwalter Ardt Geiwitz soll in den in Frage kommenden Märkten mit dem Räumungsverkauf begonnen werden. Weiterlesen

Leipziger Notenspur: Seit Anfang März werden die ersten „Spuren-Elemente“ aus Edelstahl eingebaut

Der Winter ist eigentlich vorbei. Überall in Leipzig blühen die Baustellen wieder auf. Sogar auf dem Augustusplatz wird gebaut. Eine Firma verlegt hier Edelstahlelemente in das Pflaster. Fein geschwungen. Werner Schneider, Leiter der Leipziger Notenspur-Initiative, hat zwar den berühmten Auftakt-Termin mit Meißel oder Spaten verpasst. Er freut sich trotzdem. Weiterlesen

Genmais-Anbau: Ein paar sächsische Bauern spielen weiter das Lied von der Risikotechnologie

Anbauen dürfen sie Genmais zwar nicht - aber auch 2012 haben mehrere sächsische Landwirte Flächen für den Genmais-Anbau beim Standortregister des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) angemeldet. Obwohl kurz vor der Aussaat 2009 in Deutschland die EU-weite Zulassung für Bt-Mais MON810 ausgesetzt wurde. Gerade in Sachsen scheint man beim Thema Genmais besonders hartleibig zu sein. Weiterlesen

Leipziger Namensforschung: Wer sein Kind liebt, nennt es Rapunzel, Tarzan oder Winnetou

Was verbinden junge Eltern mit der Namenswahl für ihre Kinder? Und wie verändern unsichere Zeiten die Namenswahl? Warum tauchen auf einmal so viele Maries und Pauls in der Krabbelgruppe auf? - Die Fragen beschäftigen auch Gabriele Rodriguez. Sie leitet die Vornamenberatungsstelle der Universität Leipzig. Und nicht nur in Leipzig scheint es bei Vornamen immer biblischer und - naja, altdeutscher zu werden. Weiterlesen