Das ist mal was Neues, wenn Leipzigs derzeit bekanntestes Vokalensemble mal nicht nur klassisches Liedgut für Erwachsene singt, sondern ein richtiges Musiktheaterstück für Kinder auflegt. „Stadt, Land, Lied“ heißt es. Und damit feiert das Vokalensemble amarcord am 28. Januar um 16 Uhr in der Schaubühne Lindenfels, Leipzig, Premiere.

Bereits am 27. Januar ist das Programm in einer Schulaufführung (10 Uhr) und als Vorpremiere (17 Uhr) zu erleben. In Zusammenarbeit mit der Regisseurin Antje Siebers und Gabriele Nellessen, Dramaturgin am Konzerthaus Berlin, erarbeiteten sich die zweifachen ECHO Klassik-Preisträger erstmalig ein inszeniertes Kinderprojekt. Entstanden sind musikalische Reisebilder für Kinder ab sechs Jahren, die nun zum 25-jährigen Jubiläum von amarcord auf die Bühne kommen.

Die grundlegende Frage des Stückes ist, was passiert, wenn fünf sehr unterschiedliche Leute zufällig an einem abgelegenen Ort aufeinandertreffen und sämtliche Handys keinen Empfang haben?

Tolle Frage. Gerade für Kinder, die mit dem Mobilteil aufwachsen und ihre Eltern oft gar nicht anders kennen als mit Handy am Ohr. Sind ja nicht die Kinder, die wirklich närrisch sind, sondern die aufs Display starrenden Erwachsenen. Was tun also, wenn solche Leute im ländlichen Funkloch landen und nun auf einmal nicht mehr mit Siri und anderen elektronischen Spielereien flirten können, sondern real agieren und vor allem – die Zeit ausfüllen müssen? Womit eigentlich? War da was?

Durch Neugier und Abenteuerlust gelangen zumindest diese fünf Sangeskünstler auf eine wundersame Fantasiereise, die zeitliche und geografische Grenzen überwindet. Es erklingen Werke aus dem Zeitalter der Renaissance und den folgenden Jahrhunderten, darunter Chansons, Volksweisen und Songs aus der Jazz- und Popkultur. Und so ganz nebenbei erfahren die kleinen und großen Zuhörer einiges über die Eigenheiten und Spezialitäten unserer europäischen Nachbarn.

Vorpremiere ist am 27. Januar um 17 Uhr, Premiere dann am 28. Januar um 16 Uhr.

Eine weitere Aufführung folgt am 19. März 2017 im Berliner Konzerthaus.

In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

- Anzeige -

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar