27.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tragischer Unfall in der Südvorstadt: Polizei sucht Zeugen zum Ablauf des Geschehens

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Ein Bus der Linie "60" der Leipziger Verkehrsbetriebe fuhr am gestrigen Abend (07.03.2013, gegen 20:15 Uhr) auf der Kurt-Eisner-Straße in stadtauswärtige Richtung. An der Haltestelle Kurt-Eisner-Straße/Karl-Liebknecht-Straße kam es zu einem tragischen Ereignis. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein 51-jähriger vietnamesischer Staatsbürger unter den Bus und wurde anschließend von der zweiten Achse erfasst.

    Der Busfahrer bemerkte zunächst nichts von diesem Ereignis. Im Zusammenwirken mit den Leipziger Verkehrsbetrieben konnte der Bus dann ausfindig gemacht werden. Auch die anschließende Betreuung des Busfahrers, nach dem man ihm den Grund mitgeteilt hatte, übernahm die Leipziger Verkehrsbetriebe. Die eintreffenden Rettungskräfte und der Notarzt konnten nur noch den Tod des 51- Jährigen feststellen.

    Jetzt laufen noch weitere Ermittlungshandlungen, Befragungen und Zeugenvernehmungen, um den Ablauf des Geschehens zu rekonstruieren. Die Leipziger Verkehrsbetriebe unterstützen die weiteren Untersuchungen und stellten den Beamten eine Halle zur Verfügung. Hier wurde der Bus anschließend kriminaltechnisch untersucht. Diese Ermittlungen dauern noch an.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige