Das Neue Bachische Collegium Musicum erhält für die Dauer von zwei Jahren den Status "Ensemble in residence des Bach-Museums Leipzig". Das teilt das Bach-Archiv mit. Neben den beliebten "Bachischen Abend-Musicken" im Festsaal des Alten Rathauses wird das Orchester mit den "Konzerten aus der Himmelsburg" ab November eine weitere Konzertreihe in Kooperation mit dem Bach-Archiv Leipzig im Sommersaal des Bach-Museums etablieren.

Das Neue Bachische Collegium Musicum widmet sich insbesondere der Pflege des weltlichen Repertoires von Johann Sebastian Bach. Das vornehmlich aus Mitgliedern des Gewandhausorchesters Leipzig bestehende Spezialensemble für historische Aufführungspraxis arbeitet bereits seit 2003 mit dem Bach-Archiv Leipzig eng zusammen. Für die Dauer von vorerst zwei Jahren wird diese Zusammenarbeit nun intensiviert und das Orchester in den Stand eines “Ensemble in residence des Bach-Museums Leipzig” erhoben.

Mit den “Kantaten aus der Himmelsburg”, die in der Weimarer Zeit des späteren Thomaskantors Johann Sebastian Bach entstanden, etabliert das Ensemble ab November 2011 eine neue Konzertreihe im historischen Sommersaal des Bach-Museums Leipzig. Des Weiteren sind Konzerte im Rahmen wissenschaftlicher Konferenzen und innerhalb der jährlichen Bachfeste geplant. Ermöglicht wird das Projekt durch Unterstützung des dem Museum benachbarten Hotels “Living Bach14” der arcona Hotels & Resorts.Das Bach-Museum Leipzig befindet sich am Thomaskirchhof 15/16, direkt gegenüber der Thomaskirche, und hat von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 Uhr und 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro (ermäßigt 4 Euro), Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Karten für die Sommersaalkonzerte können im Museumsshop und allen anderen Ticket-Online-Vorverkaufsstellen zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) käuflich erworben werden.

www.bach-leipzig.de

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar