8.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Internationaler Tag der Familie: Familienstehtisch und Friedensgebet am 12. Mai

Mehr zum Thema

Mehr

    Unter Familie versteht fast jeder etwas anderes. Manche denken dabei in uralten, längst überholten Schablonen. Viele aber denken an das, was sie selbst erlebt haben und erleben als Partnerschaft, Patchwork, Lebensgemeinschaft, wissend, dass weder Kinder noch Lebensgefährten in eine Schablone passen. Und genau weil das so ist, gibt es den "Internationalen Tag der Familie". Der findet zwar offiziell am 15. Mai statt. Aber in Leipzig ist dazu schon am 12. Mai was los.

    Der Internationale Tag der Familie, der am 15. Mai stattfindet, wurde 1994 durch die UNO ins Leben gerufen, um auf die Bedeutung der Familie für unsere Gesellschaft aufmerksam zu machen. Voneinander Lernen und füreinander da sein, das macht Familie aus.

    Die Landesarbeitsgemeinschaft der Familienverbände (LAGF) im Freistaat Sachsen lädt in Leipzig unter der Federführung des SHIA e.V. LV Sachsen alle Familien und Leipziger_innen am Montag, 12. Mai, zu einem „Familienpolitischen Stehtisch“ auf den Augustusplatz ein. Im Vorfeld der Landtagswahlen im August 2014 und der kurz bevorstehenden Leipziger Kommunalwahl am 25. Mai 2014 stehen am Montag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr Kommunal- und Landespolitiker_innen zu den Themen Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege, Kinderschutz, familiengerechte Arbeitszeitmodelle, Mobilität, gleichberechtigte Teilhabe und Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen in Sachsen und in Leipzig Rede und Antwort.

    Moderiert von den Geschäftsführerinnen der Landesfamilienverbände SHIA e.V. und eaf, Brunhild Fischer und Eva Brackelmann, diskutieren an diesem Nachmittag die Landtagsabgeordneten Heike Werner (Sprecherin für Familienpolitik der Fraktion Die Linke) und Cornelia Falken (bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke), Kristin Schütz (sozialpolitische sowie kinder- und familienpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion), Martin Dulig (Fraktionsvorsitzender der SPD) und Ronald Pohle (Mitglied der CDU-Fraktion) neben den Abgeordneten der Stadt Leipzig Katharina Kleinschmidt (Vorsitzende der Leipziger SPD-Frauen), Christopher Zenker (stellv. Vorsitzender und Kommunalwahlleiter der SPD Leipzig), Michael Schmidt (Familienpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis90/Die Grünen), Juliane Nagel (Sprecherin für Kinder- und Jugendpolitik Die Linke) und Rüdiger Ulrich (Geschäftsführer der Stadtratsfraktion Die Linke).

    Eva Wintermann, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und die ehrenamtlich für den SHIA e.V. LV Sachsen tätige Fachanwältin für Familienrecht Doris Lorenz werden aktuelle Bezüge zum Kinderschutz und zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie herstellen.

    Am Stand gibt es eine ehrenamtliche Beratung zum Familien- und Sozialrecht mit Rechtsanwalt Jens Müller. Und während die Erwachsenen sich beraten lassen und ihre Anliegen diskutieren, sind alle Kinder auf die große Hüpfburg eingeladen, sich wohlzufühlen.

    Im Anschluss an den „Familienpolitischen Stehtisch“ sind alle interessierten Familien und Leipziger_innen 17 Uhr zum traditionellen Friedensgebet in die Nikolaikirche eingeladen.

    Friedensgebet: Familien wählen Politik

    Dem „Internationalen Tag der Familie“ widmet sich auch das Friedensgebet am Montag, 12. Mai, um 17 Uhr in der Nikolaikirche. Unter dem Motto „Familien wählen Politik“ lädt die Landesarbeitsgemeinschaft der Familienverbände (LAGF) im Freistaat Sachsen dazu ein, aktiv Zeichen zu setzen. Die LAGF vertritt die Interessen aller Familienformen, insbesondere die Interessen von Ein- und Zweielternfamilien in schwierigen Lebenssituationen in Öffentlichkeit, Politik und Gesellschaft. In ihrer täglichen Arbeit ist sie mit den persönlichen und gesellschaftlichen Bedingungen und deren Auswirkungen auf die gesamten familiären Lebensumstände in Ein- und Zweieltern- sowie in Patchworkfamilien vertraut und kann auf eine 20-jährige Erfahrung zurückblicken.

    Neben Brunhild Fischer, Geschäftsführerin Landesfamilienverband SHIA e.V. Sachsen (federführender Verband der LAGF) werden Heike Werner (Die Linke), Brigitte Blattmann (GEDOK Leipzig/Sachsen e.V.) und Eva Brackelmann (Geschäftsführerin Ev. Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Landesarbeitskreis Sachsen eaf Sachsen e.V.) Gedanken und Worte zum Thema äußern.

    Weitere Veranstaltungen gibt es dann direkt am Donnerstag, 15. Mai.
    Internationaler Tag der Familie am 15. Mai im Haus Steinstraße

    Der Haus Steinstraße e. V. lädt am Donnerstag, 15. Mai, von 15 bis 18 Uhr ein, sich über Familienangebote zu informieren und diese zu nutzen. Das Familien-Café Yellow erwartet an diesem Nachmittag alle kleinen und großen Gäste mit selbst gebackenem Kuchen und leckeren Getränken. Um 16 Uhr gibt es eine Märchen-Vorlese-Stunde für Kinder im Spielzimmer des Cafés. Außerdem können sich alle Gäste über reichhaltige Angebote für alle Generationen in den Bereichen Theater, Bildende und Angewandte Kunst informieren und dabei selbst aktiv werden. Die Besucher können ebenfalls die Beratungs- und Gesundheitsangebote im Haus Steinstraße kennenlernen.

    Ziel des Mehrgenerationenhauses Haus Steinstraße e. V. ist es, alle Lebensalter unter einem Dach zu vereinen, die gegenseitige Hilfe in der Gesellschaft zu verbessern. So möchten sie ein Netzwerk im Sinne einer Großfamilie zu schaffen, von dem jeder profitiert. Das bedeutet: Jeder kann und darf seine Fähigkeiten einbringen. Immer mehr Menschen unterschiedlichen Alters nutzen das Angebot der Mehrgenerationenhäuser.

    Vor allem ältere Menschen, die mit Einsamkeit zu kämpfen haben, können das Angebot nutzen, um mit jüngeren Menschen in Kontakt zu kommen. Der Haus Steinstraße e. V. möchte Familien einen Anlaufpunkt in allen Lebenslagen bieten.

    Internationaler Tag der Familie am 15. Mai von 15 bis 18 Uhr im Haus Steinstraße (Steinstraße 18).

    Gesprächsabend in Böhlitz-Ehrenberg: Familie kontrovers

    Am Donnerstag, 15. Mai, lädt die Kirchgemeinde Böhlitz-Ehrenberg (Johannes-Weyrauch-Platz 2) zu Vortrag und Gespräch über die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) herausgegebene Orientierungshilfe zum Thema Familie („Zwischen Autonomie und Angewiesenheit: Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken“) ein. Die Veranstaltung beginnt 19:30 Uhr. Referent ist Pfarrer i.R. Roland Pappe.

    Die Lebensmodelle der Eltern sind nicht mehr die der Kinder und Enkel. Diese haben ganz andere Vorstellungen vom Zusammenleben. Patchwork kontra Tradition? Vielfalt statt Einheit? Wie sieht das christliche Familienbild von morgen aus? Die von der EKD herausgegebene Orientierungshilfe sucht nach Antworten und erntet kontroverse Diskussionen. Die Kirchgemeinde lädt Interessierte herzlich zu diesem Gesprächsabend ein.

    www.familienverbaende-sachsen.de
    www.shia-sachsen.de
    http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Tag_der_Familie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ