10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tanners Interview mit dem Dienstleister und Geschenkenotrufer Christian Wolf

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Manche Menschen sind Ideengroßküchen. Da kommt immer wieder Neues, manches experimentell, manches retro, manches trendy. Und für jeden Interessierten, der sich den Geschmack noch nicht völlig verhunzen ließ, ist etwas zum Weitergeben dabei. Christian Wolf ist so ein Macher und Tanner kennt ihn schon eine Weile. Deshalb musste interviewt werden. Klar doch!

    Hallo Christian. Wir hatten schon vor längeren Zeiten über ein Interview gesprochen, damals ging es um Deine Geschenkekaufautomaten und die von der Stadt erhobene Luftsteuer. Kannst Du das Lesevolk mal bitte aufklären, was es damit auf sich hatte, ich fand es nämlich bemerkenswert.

    Hallo Volly, ja in der Tat ist schon wieder einige Zeit vergangen, aber schön, dass wir uns in dieser Stadt dennoch immer wieder über den Weg laufen. Ja, in der Tat hatten wir uns über den GeschenkeNotruf unterhalten. Ich hatte vor einiger Zeit die Idee, dass es in einer so kreativen Stadt wie Leipzig auch möglich sein muss, nach Ladenschluss und auch am Wochenende ein kreatives Geschenk zu besorgen. Wir Männer kennen das ja, dass man manchmal vom Jahrestag völlig überrascht wird und die Pralinen von der Tankstelle sind eben doch nicht so der Hit, musste ich feststellen. Daher wollte ich eine Möglichkeit finden, wie man auch zu anderen Uhrzeiten etwas wirklich Kreatives, wenn möglich sogar Handgemachtes, bekommen kann. Und da kam ich auf die Idee mit GeschenkeNotruf.de beziehungsweise den Automaten, an denen man rund um die Uhr Geschenke bekommen kann. Am Ende bin ich sogar noch einen Schritt weitergegangen, denn alle Geschenke aus dem Automaten werden in Leipzig, von Leipzigern, hergestellt.

    Jetzt aber zum Absurdistan Luftsteuer Leipzig.

    Ja, ich komme ja schon dazu, Volly. Ich hatte dann auch mal eine ganze Zeit lang einen Automaten direkt am neuen Rathaus stehen, denn dort war ein alter Ständer eines Zigarettenautomaten frei. Auch wollte ich der Stadt dafür Geld bezahlen, allerdings wäre das nur einfach gegangen, wenn man einen Zigarettenautomaten aufgehängt hatte. Nicht aber einen Automaten, der kreative Unikate anbietet. Leider einmalig in Deutschland und daher ein absolutes Grauen für jede Bürokratie. Dann kam das Thema Luftsteuer auf, denn der Automat vereinnahmt ja öffentlichen Luftraum, aber auch das hatte sich dann irgendwann wieder zerschlagen, weil die dafür zuständige Dame auf dem Amt leider im Urlaub war und seitdem nie wieder ein Termin möglich war. Daher suche ich jetzt gerade private Möglichkeiten, sprich Häuserwände oder eben auch Gaststätten, die sich das vorstellen könnten. Zumal die Nachfrage und auch das Feedback wirklich großartig sind. Mal sehen ob es vielleicht noch dieses Jahr mit zwei, drei Automaten in kultischen Szenenkneipen klappt. Ich bin da für alles offen und würde mich, falls es einen Kneipier mit kreativer Ader gibt, sehr über ein Zusammenkommen freuen.

    Und was ist Picknick-Leipzig und Rollerverleih-Leipzig? Tausendsassa.

    Nun ja ich habe immer Angst, mit 65 in meinem Schaukelstuhl zu sitzen und meine Tochter fragt mich, warum hast Du damals eigentlich nicht … Und daher mache ich lieber und probiere und setze um. Manches klappt und manches klappt eben nicht. Aber dann Ärmel hochkrempeln und weitermachen. Und so kommt halt eine Idee nach der anderen.  Ja, es gibt da den Rollerverleih-Leipzig mit dem wir schon seit über 8 Jahren Roller in Leipzig vermieten. Irgendwann haben wir dann einmal angefangen, das Ganze mit Picknick zu verknüpfen und es stellte sich heraus, dass dies wirklich sehr, sehr gern genutzt wird. Also kam dazu Picknick-Leipzig.de – dort kann man sich also einen prall gefüllten Picknickkorb bestellen und die schönste Stadt der Welt erkunden.

    Ganz egal ob zu Fuß oder mit dem Rad, romantisch mit einem Tandem, altbewährt mit einem Motorroller oder auch neuerdings mit einem Quad. Für wirklich jeden etwas dabei. Ich muss ja wohl nicht erwähnen, dass auch der Inhalt des Picknickkorbes größtenteils aus Leipzig kommt. Und ich muss zugeben, es macht einen froh, wenn man Leuten etwas Gutes tun kann. Zuerst beim Verschenken, denn es sind zu fast 95 % Gutscheine die bei uns auf http://www.picknick-leipzig.de gekauft werden und dann aber auch beim Einlösen. Es gab schon sehr viel positives Feedback und mit manchen Kunden schreibe ich mir heute noch, nachdem sie mit dem Tandem und unserem Picknickkorb durch Leipzig geradelt sind.

    Jetzt sehe ich gerade beim Nachsurfen, da gibt es noch den Geschenkenotruf und Retro-Leipzig. Uff – hast Du eigentlich neben all den Ideen und Umsetzungen noch Privatleben? Und wenn ja, mit wem?

    Oh ja, das gute Internet. Das weiß wirklich alles über uns. Nun ja, die Kreativität will raus. Auf der einen Seite eben der Freizeitbereich mit Picknick und Rollerverleih und dann die eher etwas künstlerische Schiene mit Retro-Leipzig und auch dem Kombinat-Gohlis, wo wir Handgemachtes aus Leipzig auf eine größere Bühne heben und auch anderen Kreativen in der Stadt eine Plattform geben. Mich hat es fast umgehauen, was doch alles für Kreativität in den Hinterzimmern unserer Stadt steckt. Egal, ob der 18-jährige Maurer-Azubi, der Obstbauholz in stundenlanger Handarbeit zu Garderoben formt oder auch die 68-jährige Rentnerin, die in ihrem Keller einen Brennofen hat und dort unglaublich tolle Vasen und Teller herstellt.

    Ich selbst lebe mit meiner Frau und meiner 5-jährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt. Und wir freuen uns über gemeinsame Zeit in unserem Stadtteil Gohlis. Aber auch sonst überall in der Stadt. Du weißt ja selber wie erfrischend es sein kann, mit einem so jungen Menschen die Zeit zu verbringen. Und man versucht, ihm die Welt zu erklären und dann kann eben so ein Kindermund auch manchmal so erfrischend sein. Wenn sie die Dinge aus ihrer Sicht erzählt und auf einmal mit einem riesigen Beutel Spielsachen aus Ihrem Zimmer kommt und meint „Los Papa, wir müssen den Kindern helfen, wenn die wirklich kein Spielzeug haben.“

    Was ist denn dieser ominöse Shabby Chic???

    Ach Volly, da bist Du aber dem Trend wirklich hinterher. Ich erkläre den Begriff Shabby chic aber auf meiner Webseite Retro-Leipzig.de. Für Dich aber gern auch noch einmal direkt von Mann zu Mann. Shabby Chic kann man wohl am ehesten mit schäbig schick übersetzen. Obwohl schäbig es auch nicht wirklich trifft, denn es ist vielmehr eine Mischung aus tollen Flohmarkt-Raritäten, alten Erbstücken, kreativen selbstgemachten Möbeln und Dekosachen und vielleicht auch das eine oder andere Schnäppchen vom Trödelmarkt. Das ganze meist in weiß und beige gehalten. Der Shabby-Chic-Stil entstand bereits in den 80er Jahren in Großbritannien und als Sinnbild für Shabby Chic stehen Abnutzungsspuren, wie sie auch bei Jeans künstlich erzeugt werden. Die Holländer haben diesen Trend schon vor zig Jahren geprägt und wenn man heute im Möbelladen einkaufen geht, gibt es immer mehr Möbel, die man früher als B-Ware verkauft hätte, die aber eben heute als shabby chic durchgehen. Früher also 30 % Rabatt und heute eher noch der Shabby-Chic-Aufschlag. Verrückte Welt eben!

    Dich sieht man ja auch auf Märkten – wo denn demnächst?

    Nun ja, aktuell steht eigentlich die Familie im Vordergrund, denn in Leipzig ist ja mittlerweile an jedem Wochenende irgendwo ein Markt, auf dem dies und das feilgeboten wird. Empfehlen kann ich aber auf alle Fälle den SonderpOSTten in Reudnitz. Wie ich finde, ein Markt mit wirklich viel Charme und Kultur und das Ganze in einem Park. Eine wirklich fantastische Geschichte. Erinnert so ein wenig an die Anfangszeiten des Westpaketes. Und natürlich auch der Happy Pop-Up Market im Felsenkeller. Klein aber fein und sehr gut ausgewählt. Ich kann mich entsinnen, dass ich Dich auch auf beiden Märkten getroffen habe.

    Wo holst Du eigentlich Deine Ideen her?

    Das ist ganz unterschiedlich, aber die meisten Ideen kommen mir wohl wenn ich noch wach im Bett liege und an die Decke starre, während meine Frau schon tief und fest schläft. Wohl dem, der nur zwei Minuten zum Einschlafen braucht und nicht, wie ich, stundenlang noch wach liegt. Und dann bedarf es immer Zettel und Stift am Bett, um jede Idee notfalls sofort zu notieren. Wenn ich die Idee dann zum einen am nächsten Morgen noch lesen kann und zum anderen immer noch gut finde, dann wird sie eben umgesetzt.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiterhin ein Feuerwerk der Innovationen und die Liebe, weißt Du ja, soll sich an Dir festkrallen.

    Vielen Dank, Volly. Das wünsche ich Dir natürlich auch. Vor allem viele schöne Stunden im Kreise Deiner Familie und bleib bitte so wie Du bist. Mach den Mund weiterhin auf und sprich Themen direkt an, auch wenn Sie manchmal unangenehm sind. Für mich bedarf es in dieser schönen Stadt noch viel mehr Volly Tanners!

    GeschenkeNotrufwww.geschenkenotruf.de
    kreative Geschenkideen rund um die Uhr

    Rollerverleih Leipzigwww.rollerverleih-leipzig.de
    warum kaufen, wenn mieten so günstig ist?

    Picknick-Leipzigwww.picknick-leipzig.de
    mit Picknick die schönste Stadt der Welt erleben

    Retro-Leipzigwww.retro-leipzig.de oder www.shabby-chic-leipzig.de
    Wohnaccessoires und Möbel im Shabby Chic-, Retro- und Vintagestil in Leipzig zu fairen Preisen

    Kombinat-Gohliswww.kombinat-gohlis.de
    kreative Handarbeit aus Leipzig

    Poster-kreativwww.poster-kreativ.de
    kreative Poster und Karten aus der Heldenstadt

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige