8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schwarwels Fenster zur Welt: Gottfrage

Mehr zum Thema

Mehr

    Er sendet! Er sääändääät! Es soll ja Tränen der Freude gegeben haben als der Blechhaufen aufsetzte. So etwas können wirklich nur Männer. Unfähig Leben zu gebären, muss es das auf dem Mars sein - koste, was es wolle. In dem Fall halt 2,5 Milliarden. Und nun piepts auch auf dem roten Planeten.

    Ein Planet ist nicht genug, es wäre doch gelacht wenn der Mensch, dieser Gott, gefangen in einem Körper eines Suppenkaspers sich nicht das Sonnensystem untertan machen könnte. Expansion – das Lieblingsspiel der Überwesen, ein Halleluja und bald wohnen wir dort und dort und auch da.

    Vielleicht ja, weil wir dann müssen. Aber es ist einfach zu schön, auf die mausgrauen Videos zu starren und nach vergangenem Leben zu suchen. Denn irgendwie hat es ein glücklicher Umstand gemacht, dass der zukünftige Weltraumschrott auch noch Neugier heißt.

    Aber mit Gier kennen wir uns ja aus. Schön zu wissen, dass wir noch ein paar Spielplätze um uns herum haben, auf denen wir gegebenenfalls dann wieder den Sandkasten komplett aushöhlen können, um ein möglichst hohes Klettergerüst zu bauen. Wenn man Einstein glaubt, könnten wir uns sogar tatsächlich vor langer Zeit selbst besucht haben. Dann hätten wir endlich auch die Gottfrage geklärt.

    Das wär mal ein Ding.

    Ansicht vergrößern
    Präsentiert von:

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ