Mit der Strategie "Leipzig. Ort der Vielfalt" beteiligt sich die Stadt Leipzig am Bundesprogramm "Demokratie leben!" und am Landesprogramm "Weltoffenes Sachsen". Jetzt wurden die Projekte und Initiativen Leipziger Vereine, Verbände, Einrichtungen und Organisationen für das Jahr 2015 zur Förderung ausgewählt.

Die Strategie “Leipzig. Ort der Vielfalt” enthält Schwerpunkte und Ziele der Stadt Leipzig im Umgang mit Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit. Zu ihrer Umsetzung werden Leipziger Projekte gefördert, die dazu beitragen, Leipzig als Ort der Vielfalt weiter zu entwickeln.

“Demokratisches Miteinander muss im Alltag immer wieder eingeübt und weiterentwickelt werden”, betont Bürgermeister Thomas Fabian. “Dazu gehört nicht zuletzt auch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen kulturellen Prägungen und Lebensentwürfen. Mit der Förderung zahlreicher kreativer Projekte und Initiativen ist und bleibt Leipzig ein Ort der Vielfalt.”

Folgende Projekte und Initiativen wurden zur Förderung ausgewählt:

Anna Linde. Viva la Vielfalt.
Cinematheque. Cinema Shalom.
Conne Island. United on wheels.
CVJM. Schönefeld – ganz schön kommunikativ.
Deutscher Kinderschutzbund. König der Kinder.
Engagierte Wissenschaft. Auf gute Nachbarschaft.
Flügelschlag Werkbühne. Gedenkweg snow flowers.
Friedenskirche. Moschee. DE
Galerie für zeitgenössische Kunst. Lebendige Bibliothek.
Giro. Und dann, um dich herum alles Trümmer.
Japanisches Haus. Freiraum Festival.
Kindervereinigung. Interreligiöse Begegnung.
Leipziger Syrienhilfe. Frieden für Syrien.
Pöge Haus. Sala Salon.
Theatervision. Lolulegidala.
ZEOK. Leipziger Vielfalt sehen und leben.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar