12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neue Projektgruppe „Asylräume“

Mehr zum Thema

Mehr

    Um die Unterbringung der steigenden Zahl von Flüchtlingen zu gewährleisten, hat in der Stadtverwaltung eine dezernatsübergreifende Projektgruppe ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll sich um alle Fragen, die bei der Vorbereitung von Flüchtlingsunterkünften anfallen, kümmern. Dazu gehören unter anderem Anmietung bzw. Ankauf, die bauliche Vorbereitung oder die notwendigen Planungen und Genehmigungsverfahren.

    Die Projektgruppe „Unterbringung von Flüchtlingen“ ist strukturell der Bürgermeisterin für Stadtentwicklung und Bau, Dorothee Dubrau, zugeordnet. Die Leitung hat Reinhard Wölpert (bisher stellv. Leiter im Stadtplanungsamt) inne. In der Projektgruppe arbeiten 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung, wie dem Amt für Gebäudemanagement, dem Amt für Bauordnung und Denkmalpflege, dem Sozialamt, dem Ordnungsamt, dem Liegenschaftsamt, dem Dezernat Finanzen und dem Amt für Umweltschutz mit.

    Der Sitz der Projektgruppe ist im Neuen Rathaus in den Räumen U 60 – U 69 (ehem. Briefwahlstelle). Sie ist telefonisch unter 0341 123-2508 und per E-Mail unter objekt.asyl@leipzig.de zu erreichen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ