2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

1000 Euro weniger Taschengeld für Türkeiurlaub

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Dass er seine Geldbuße noch nicht beglichen war, hatte ein 32Jähriger wahrscheinlich verdrängt. Erst als er heute Morgen am Flughafen Leipzig/Halle durch die Bundespolizei bei der Ausreisekontrolle vor seinem Urlaub in die Türkei festgenommen wurde, fiel es ihm wieder ein.

    Der Mann aus dem Erzgebirgskreis wurde vom Gericht zu einer Geldbuße von 1000 Euro verurteilt und durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz mit Haftbefehl gesucht.

    Mit der sofortigen Zahlung der Geldstrafe konnte er eine Freiheitsstrafe abwenden und muss nun mit 1000 Euro weniger in den Urlaub fliegen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige