-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Fahndung nach Betrüger-Duo aus Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt die Leipziger Polizei gegen ein Betrüger-Duo, das EC-Karten stahl und danach in zehn Fällen, ebenfalls gemeinschaftlich, in betrügerischer Absicht in verschiedenen Läden mit den erlangten Geldkarten einkaufte und bezahlte. Dabei entstand ein Gesamtschaden von über 6.200 Euro.

    Abgesehen hatten es die Täter vorrangig auf lebensältere Opfer. So stahlen sie am 25. Juni 2018 einer 81-jährigen Dame ihren Einkaufsbeutel samt Inhalt. Die ältere Frau befand sich gegen 10:00 Uhr nach dem Einkaufen auf dem Nach-Hause-Weg in der Karl-Liebknecht-Straße, als ihr von hinten unvermittelt ein unbekannter Mann ihren Beutel entriss.

    Darin befanden sich neben ihren Einkäufen auch ihr Portemonnaie mit Bargeld und ihrer EC-Karte. Danach hob eine unbekannte Frau umgehend Bargeld in Höhe von 1.000 Euro an einer Bank in der Leipziger Südvorstadt ab. Hiernach fuhr das Täter-Duo nach Paunsdorf in ein großes Einkaufscenter und bezahlte in fünf verschiedenen Läden für unterschiedlichste Gegenstände im Gesamtwert von über 2.000 Euro mit der EC-Karte der 81-Jährigen.

    Am 30. Juni 2018 hatten es die Täter in einem Supermarkt der Riesaer Straße auf ein älteres Ehepaar abgesehen (81, 84). Hier stahlen sie die Handgelenkstasche der Eheleute, in der sich neben Bargeld auch zwei EC-Karten befanden. Wieder hoben sie zuerst widerrechtlich Bargeld in Höhe von 1.000 Euro am nächstgelegenen Geldautomaten ab und kauften dann im Einkaufscenter in Paunsdorf in drei verschiedenen Läden Gegenstände im Wert von über 2.000 Euro ein.

    Hierbei handelt es sich um Straftaten von erheblicher Bedeutung. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln in diesen Fällen wegen zweifachem gemeinschaftlichen Diebstahls im besonders schweren Fall und wegen zehn-fachem gemeinschaftlichen Computerbetruges – davon in neun Fällen im besonders schweren Fall.

    Zur Beschreibung der unbekannten Täterin lässt sich sagen, dass sie oberhalb beider Handgelenke Tätowierungen auf der Innenseite der Unterarme besitzt. Vermutlich handelt es sich hierbei um Schriftzüge und/oder Zahlen.

    Wer erkennt das Täter-Duo anhand der Abbildungen und kann es identifizieren? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030-100 zu melden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ