-2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Video von polizeilicher Maßnahme ohne Zustimmung der betroffenen Beamten veröffentlicht

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 16. Februar 2021 fuhr ein Mann ohne ordnungsgemäße Mund-Nasen-Bedeckung im Zug von Naumburg nach Leipzig. Mehrfach forderte ihn die Zugbegleiterin auf, die Maske über Mund und Nase zu tragen. Der Mann weigerte sich.

    Am Leipziger Hauptbahnhof stellte die Bundespolizei die Identität des Mannes fest und leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gegen den polizeibekannten Mann ein.

    Der 44-Jährige filmte die rechtmäßigen, polizeilichen Maßnahmen und stellte diese Aufnahmen am 18. Februar 2021 gegen den Willen der Betroffenen in diversen Internet-Plattformen ein. Immer wieder hatte er versucht, die Beamten in ideologische Diskussionen zu verwickeln. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz ein.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ