Am Mittwoch um 13:11 Uhr nutzte ein bekannter Violinist die Regionalbahn von Dessau nach Leipzig Hbf. Bei der Ankunft des Zuges, vergaß der Musiker seinen teuren Geigenkasten mit Inhalt im Wert von ca. 17.500EUR in den oberen Gepäckablagen des Zuges.

Nach jetzigen Ermittlungen nahm kurze Zeit später eine andere Person das Fundstück an sich. Zum Ärger des 40-jährigen Schweden, gab der Finder sein Musikstück leider nicht wie gehofft beim Fundbüro ab. Die Bundespolizeiinspektion Leipzig leitete ein Strafverfahren wegen Unterschlagen einer Fundsache ein.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar