Im angegebenen Tatzeitraum wurden von einem Parkplatz zwei E-Bikes entwendet+++Unbekannte entwendeten ein auf dem Seeparkplatz abgestelltes schwarzes Motorrad der Marke BWM+++Fünf bis sechs unbekannte, jugendliche Tatverdächtige umstellten in der Straßenbahn der Linie 10 an der Endhaltestelle „Lößnig“ einen 16-jährigen Geschädigten und fordern unter Androhung von Gewalt die Herausgabe von Gegenständen.

Raubdelikt – Zeugen gesucht

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Püchauer Straße, Zeit: 25.08.2021, 19:20 Uhr

Gestern Abend spielte ein 15-Jähriger Basketball auf einem Basketballplatz in der Püchauer Straße. Es kam ein weiterer Jugendlicher auf ihn zu und forderte von ihm die Herausgabe persönlicher Gegenstände. Als der 15-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, schlug der Unbekannte zu, entwendete seine Kopfhörer und flüchtete.

Es entstand Stehlschaden im mittleren zweistelligen Bereich. Der Geschädigte wurde leicht verletzt, eine medizinische Behandlung war nicht notwendig. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen und sucht nach weiteren Zeugen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Raubdelikte in Straßenbahnen – Zeugen gesucht

Fall 1:

Ort: Leipzig (Dölitz-Dösen), Friederikenstraße / Straßenbahn der Linie 11, Zeit: 25.08.2021, 18:09 Uhr

Aus einer Gruppe von fünf unbekannten Tatverdächtigen wurde ein 16-jähriger Geschädigter in der Straßenbahn 11 in Richtung Markkleeberg zwischen den Haltestellen „S-Bahnhof Connewitz“ und „Friederikenstraße“ angesprochen. Ein Jugendlicher forderte ihn unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Gegenständen auf. Als der Geschädigte dieser Forderung nicht nachkam, verließ die Gruppe den Wagen an der Haltestelle „Friederikenstraße“ und flüchtete. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des versuchten schweren Raubes eingeleitet.

Fall 2:

Ort: Leipzig (Lößnig), Siegfriedstraße / Endhaltestelle der Straßenbahn der Linie 10, Zeit: 25.08.2021, 18:30 Uhr

Fünf bis sechs unbekannte, jugendliche Tatverdächtige umstellten in der Straßenbahn der Linie 10 an der Endhaltestelle „Lößnig“ einen 16-jährigen Geschädigten und fordern unter Androhung von Gewalt die Herausgabe von Gegenständen. Aus Angst vor dem Übergriff übergab der Geschädigte die geforderten Dinge an die unbekannten Tatverdächtigen. Die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung laufen.

Die Polizeidirektion Leipzig ermittelt in alle Richtungen und prüft auch Zusammenhänge zwischen beiden Fällen.

Zeugen, die Hinweise zu beiden Sachverhalten oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Theodor-Heuss-Straße/Permoserstraße, Zeit: 25.08.2021, 18:15 Uhr

Gestern Abend war ein fünfjähriges Mädchen mit ihrem Roller und ihrer Mutter auf der Theodor-Heuss-Straße unterwegs. An einer Ampel an der Kreuzung zur Permoserstraße fuhr sie mit ihrem Roller wahrscheinlich bei dem Lichtzeichen „Rot“ auf die Fahrbahn. Ein Pkw Audi, der nach rechts in die Permoserstraße abbiegen wollte, erfasste das Mädchen und fuhr über ihren Fuß. Die 5-Jährige wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Brand in Kleinzschocher

Ort: Leipzig (Kleinzschocher), Diezmannstraße,Zeit: 26.08.2021, gegen 08:20 Uhr

Heute Morgen wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, weil in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen war. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Bei den Löscharbeiten wurde in der Wohnung die verstorbene Mieterin gefunden. Durch den eingesetzten Notarzt wurde ein natürlicher Tod festgestellt, wonach kein Zusammenhang zu dem Brandgeschehen besteht. Das Feuer war in der Küche der Wohnung ausgebrochen.

Einbruch in Restaurant

Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Zeit: 24.08.2021, gegen 20:00 Uhr bis 25.08.2021, 06:20 Uhr

Unbekannte verschafften sich durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu einem Restaurant. Daraus entwendeten sie zwei hochwertige Kaffeemaschinen und Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich. Der Stehlschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Motorrad gestohlen

Ort: Albrechtshain, Albrechtshainer See, Zeit: 25.08.2021, zwischen 15:00 Uhr und 17:30 Uhr

Unbekannte entwendeten ein auf dem Seeparkplatz abgestelltes schwarzes Motorrad der Marke BWM (Modell: S 1000 RR, Erstzulassung 04/2021). Das Fahrzeug hatte das amtliche Kennzeichen M-DK 375 und einen Wert von circa 18.000 Euro. Die Polizei hat das Motorrad zur Fahndung ausgeschrieben und ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Wahlplakate beschädigt

Ort: Brandis, Zeit: 25.08.2021, gegen 22:40 Uhr

Unbekannte beschädigten gestern Abend in Brandis in der Beuchaer Straße, Grimmaischen Straße, Bahnhofstraße, Hauptstraße und auf dem Markt insgesamt 14 Wahlplakate, indem sie diese herunterrissen. Es handelte sich um Plakate der Parteien „CDU“, „SPD“ und „ÖDP“. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

Fahrraddiebe gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Schützenstraße/Georgiring, Zeit: 25.08.2021, 22:35 Uhr

Ein Zeuge beobachtete Mittwochnacht, wie ein Mann und eine Frau in ein Mehrfamilienhaus der Schützenstraße eindrangen und dort ein Fahrrad entwendeten. Die alarmierten Polizeibeamten konnten am Georgiring zwei Personen (w/29, deutsch und m/33, russisch), auf welche die Beschreibung des Zeugen passte, stellen. Neben dem zuvor entwendeten Fahrrad, hatten beide zwei weitere Fahrräder dabei.

Bei der Überprüfung der Fahrradkodierungen stellten die Beamten fest, dass eines der Räder auf eine andere Person registriert war. Nach Rücksprache mit dieser stellte sich heraus, dass das Fahrrad einen Monat zuvor gestohlen wurde. Weiterhin wurden in den mitgeführten Taschen der Tatverdächtigen verschiedene Werkzeuge gefunden und sichergestellt. Das Fahrrad wurde der rechtmäßigen Besitzerin im Nachgang wieder übergeben. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen des besonders schweren Diebstahls ermittelt.

Täter auf frischer Tat bei Diebstahl gestellt

Ort: Leipzig (Schönefeld-Ost), Braunstraße, Zeit: 25.08.2021, gegen 22:20 Uhr

Durch Zeugen wurde beobachtet, wie sich mehrere Personen auf einer Baustelle aufhielten und dort im Begriff gewesen sein sollen, diverse Balken in ein Fahrzeug zu verladen. Da ihnen dies verdächtig vorkam, informierten sie die Polizei. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnten drei Tatverdächtige (28, 31, 43; alle deutsch) bekannt gemacht werden. Ermittlungen wegen besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

Hochwertige Fahrräder gestohlen

Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Gerberstraße, Zeit: 25.08.2021, zwischen 18:00 Uhr und 21:30 Uhr

Im angegebenen Tatzeitraum wurden von einem Parkplatz zwei E-Bikes entwendet. Die Fahrräder hatten die Eigentümer am Heck ihres Wohnmobils auf einem Fahrradträger angebracht. Entwendet wurden ein Damen- (Cube, blau/orange/silber) und ein Herrenrad (Husqvarna, blau/gelb/weiß) mit einem Gesamtwert im unteren fünfstelligen Bereich. Am Fahrradträger entstand zudem Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen.

Schwerer Verkehrsunfall

Ort: Leipzig (Wahren), Pittlerstraße, Zeit: 26.08.2021, gegen 08:20 Uhr

Der Fahrer (33, ukrainisch) eines BMW fuhr am heutigen Morgen auf der Bundesstraße 6 stadteinwärts. Auf Höhe der Einmündung zur Pittlerstraße verlor der 33-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wegweiser. Der Fahrer, der durch die Feuerwehr aus dem BMW befreit werden musste, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Pkw wurde geborgen, aufgelaufene Betriebsstoffe wurden durch eine Fachfirma gebunden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Die Bundesstraße 6 musste zum Zweck der Unfallaufnahme und späteren Beräumung kurzfristig gesperrt werden.

Tatverdächtiger nach Schuss mit Metallstift bekannt gemacht

Ort: Leipzig (Paunsdorf), Platanenstraße, Zeit: 01.08.2021, gegen 17:25 Uhr

Bereits Anfang des Monats kam es im Leipziger Stadtteil Paunsdorf zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 71-Jähriger war an diesem Nachmittag mit seinem Hund Gassi, als er plötzlich ein lautes Knallgeräusch wahrnahm und kurz darauf einen stechenden Schmerz im Arm spürte. Der Mann ging anschließend nach Hause und verständigte die Polizei.

Hinzugekommene Rettungskräfte erfühlten an der Armverletzung unter der Haut einen Gegenstand und brachten ihn in ein Krankenhaus, wo schließlich ein circa vier Zentimeter langer Metallstift entfernt wurde. Zunächst war unklar, wie sich die Verletzung konkret zugetragen hatte. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Köperverletzung wurden aufgenommen und durch den Kriminaldienst des Polizeireviers Leipzig-Südost geführt.

Nach intensiven Ermittlungen konnte ein Tatverdächtiger (20, deutsch) bekannt gemacht werden. Im Zuge einer Wohnungsdurchsuchung wurden zwei Blasrohrpfeile und zwei Blasrohre aufgefunden und sichergestellt. Weiterhin wurden eine Zwille zum Abschießen von Stahlkugeln und ein Gürtelmesser, welches in Deutschland nicht erlaubt ist, sichergestellt.

Die aufgefundenen Gegenstände konnten einer weiteren Straftat vom 4. August 2021 zugeordnet werden, bei der am Nachmittag des Tages mit einem Metallstift die Karosserie eines parkenden Pkw beschädigt wurde. Gegen den 20-Jährigen wird neben der gefährlichen Körperverletzung ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung geführt.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar