5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 2. Dezember: Einbruch in Kiosk, Kind bei Unfall verletzt, Brand in leerstehendem Gebäude

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Unbekannte brachen auf einem Firmengelände mehrere Baucontainer auf und entwendeten Reifensätze in einer niedrigen dreistelligen Anzahl+++Unbekannte entwendeten einen auf einem Grundstück gesichert abgestellten Transporter Mercedes-Benz Sprinter+++Unbekannte entzündeten einen Jagdhochstand, der auf einem Pkw-Anhänger lag.

    Kind bei Unfall verletzt – Zeugenaufruf

    Ort: Elstertrebnitz, D-Dorf, Zeit: 24.11.2021, gegen 14:05 Uhr

    Am Mittwoch, den 24. November 2021, kam es in Elsterstrebnitz zu einem Verkehrsunfall. Als die unbekannte Fahrerin eines weißen Transporters an der Einmündung zum Sportplatz in D-Dorf entlangfuhr, trat plötzlich ein 8-jähriger Junge auf die Straße, wurde vom Fahrzeug erfasst und fiel hin. Durch den Sturz erleidet das Kind leichte Verletzungen.

    Über ein heruntergelassenes Fenster versichert sich die Fahrerin, dass es dem Jungen soweit gut geht und fuhr davon. Die Polizei hat die Ermittlungen u.a. auf Grund einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit dem Verkehrsunfall aufgenommen.

    Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Verkehrsunfall, dem Transporter oder der unbekannten Fahrerin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a in 04552 Borna, Tel. 0344-244-0 oder dem Polizeistandort Groitzsch, Tel. 034296-469-0 zu melden.

    Einbruch in Firma

    Ort: Borna, Zeit: 30.11.2021, 18:00 Uhr bis 01.12.2021, 07:20 Uhr

    Unbekannte brachen auf einem Firmengelände mehrere Baucontainer auf und entwendeten Reifensätze in einer niedrigen dreistelligen Anzahl. Der Stehlschaden beläuft sich auf eine Summe im oberen fünfstelligen Bereich. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 50 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Planenschlitzer stehlen Spielwaren

    Ort: BAB 9 i. R. München, Parkplatz Bachfurth, Zeit: 01.12.2021, gegen 15:00 Uhr bis 02.12.2021, gegen 05:00 Uhr

    Unbekannte schnitten eine Plane an mehreren Stellen eines Sattelaufliegers auf, der an der Autobahn 9 auf dem Parkplatz Bachfurth geparkt waren. Die Tatverdächtigen verschafften sich anschließend Zutritt zum Innenraum des Aufliegers. Daraus entwendeten sie drei Paletten mit Spielwaren. Der genaue Stehlschaden ist noch nicht bekannt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt circa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Bandendiebstahls aufgenommen.

    Diebstahl Transporter Sprinter

    Ort: Leipzig (Althen-Kleinpösna), Hersvelder Straße, Zeit: 30.11.2021, 20:00 Uhr bis 01.12.2021, 06:30 Uhr

    Unbekannte entwendeten einen auf einem Grundstück gesichert abgestellten Transporter Mercedes-Benz Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen L-RB 8001 in der Farbe Schwarz. Im Fahrzeug befanden sich mehrere Elektrogeräte, die ebenfalls entwendet wurden. Es entstand Stehlschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Blech-Mülleimer gesprengt

    Ort: Bad-Düben, Brunnenstraße, Zeit: 01.12.2021, 04:38 Uhr

    Mittwochmorgen wurde eine Zeugin durch einen lauten Knall geweckt. Es stellte sich heraus, dass Unbekannte in der Brunnenstraße Pyrotechnik in einen Blech-Mülleimer zur Umsetzung brachten. Der Mülleimer wurde vollständig zerstört und die Trümmerteile im Umkreis von etwa 50 Metern verteilt. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion wurden aufgenommen.

    Brand in leerstehendem Gebäude

    Ort: Torgau, Kiebitzweg, Zeit: 01.12.2021, gegen 07:15 Uhr

    Unbekannte legten in einem leerstehenden Gebäude an mehreren Stellen Feuer. Es kam zur erheblichen Rauchentwicklung, bei der der Qualm in eine nahegelegene Schulturnhalle zog. Die Turnhalle, in der sich etwa 34 Personen befanden, wurde evakuiert. Am Gebäude entstand kein Schaden, verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen einer Brandstiftung.

    Brandstiftung Jagdhochstand

    Ort: Delitzsch (Beerendorf), Zeit: 01.12.2021, 15:00 Uhr Uhr

    Unbekannte entzündeten einen Jagdhochstand, der auf einem Pkw-Anhänger lag. Des Weiteren wurden an dem Pkw die Reifen zerstochen. Der Jagdpächter konnte den entstandenen Vollbrand selbstständig löschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 900 Euro. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung wurden aufgenommen.

    Einbruch in Kiosk

    Ort: Leipzig (Altlindenau), Jahnallee, Zeit: 27.11.2021, 22:30 Uhr bis 01.12.2021, 14:45 Uhr

    Unbekannte brachen im Zeitraum von Samstagabend bis Mittwochnachmittag durch Aufhebeln der Eingangstür in einen Kiosk ein. Sie entwendeten eine unbestimmte Anzahl an Tabakwaren, elektronische Geräte und Bargeld. Es entstand Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt

    Ort: Leipzig (Grünau), Ulmer Straße, Zeit: 01.12.2021, 14:15 Uhr

    Am Mittwochnachmittag verwechselte ein 84-Jähriger (deutsch) beim Ausparken vermutlich den Vorwärts- und Rückwärtsgang. Dabei querte er mit seinem Pkw Ford den Fußweg, überfuhr einen Fahrradständer und kollidierte am Wohnhaus mit der Außenfassade des Fahrstuhls. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Der Fahrer verließ im Anschluss den Unfallort, ohne sich als Unfallverursacher bekannt zu machen.

    Ein Hausbewohner sah den Unfall und rief die Polizei. An dem Fahrradständer und dem Fahrstuhl entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Der Fahrstuhl ist weiterhin betriebsfähig. Der 84-Jährige konnte bekannt gemacht werden und war unverletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

    Gefährdung des Straßenverkehrs

    Ort: Grimma (Nerchau), Nerchauer Hauptstraße, Zeit: 01.12.2021, gegen 22:40 Uhr

    Gestern Nacht fuhr ein VW Passat von Schmorditz kommend die Nerchauer Hauptstraße in Richtung Neichen. Nach dem Passieren des Saumarktes verlor der Fahrzeugführer in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, kam links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Straßenlaterne. In der Folge schlitterte der Pkw an drei Hausfassaden entlang, beschädigte diese und riss ein Fallrohr und einen Stromhausanschluss ab.

    Das Fahrzeug kam anschließend stark beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen. Nachfolgend entfernten sich zwei Insassen pflichtwidrig von der Unfallstelle. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam die 19-Jährige Halterin (deutsch) des Fahrzeuges zur Unfallstelle. Sie machte unterschiedliche Angaben hinsichtlich der Unfallursache und wer das Fahrzeug geführt haben soll.

    Die 19-Jährige stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Vortest zeigte ein positives Ergebnis auf Amphetamine. Ihr Führerschein wurde eingezogen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs sowie einer Unfallflucht aufgenommen. Insbesondere, wer das Fahrzeug geführt hat, wird Gegenstand der Ermittlungen sein.

    Fahrkartenautomat gesprengt

    Ort: Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße, Zeit: 02.12.2021, gegen 04:30 Uhr (polizeibekannt)

    Heute früh wurde festgestellt, dass am S-Bahn-Haltepunkt „Leipzig-Connewitz“ ein Fahrkartenautomat beschädigt war. Unbekannte hatten versucht, diesen im Ausgabeschacht mit Pyrotechnik aufzusprengen. Die Tatverdächtigen gelangten in der Folge nicht an die Geldkassette, wonach kein Stehlschaden entstand. Am Automaten entstand Sachschaden, dessen Höhe noch nicht genau beziffert werden konnte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige