Unbekannte brachten mit weißer Farbe ein Graffito am Honorarkonsulat von Costa Rica an+++Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in Leipzig-Thekla ein schwerer Verkehrsunfall+++Während die Bewohner eines Einfamilienhauses dieses für einige Stunden verlassen hatten, drangen Unbekannte durch eine Hintertür ein und durchsuchten das Gebäude.

Schwerer Verkehrsunfall in Thekla

Ort: Leipzig (Thekla), Wodanstraße, Zeit: 02.12.2021, gegen 14:14 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in Leipzig-Thekla ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin (61) eines VW Golfs fuhr auf der Wodanstraße in Richtung Heiterblick und beabsichtigte nach links in die Zufahrt zum Kaufland abzubiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines auf der Wodanstraße entgegenkommenden Lada-Fahrers (30). Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Die 61-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 30-jährige Fahrer des Lada blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro. Die Wodanstraße musste zeitweise gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei. Auch die Feuerwehr war vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe der Fahrzeuge zu binden.

Fernseherdieb gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Wintergartenstraße, Zeit: 02.12.2021, von 06:00 Uhr bis 09:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen meldete ein Zeuge, dass eine männliche Person einen großen Fernseher über die Wintergartenstraße zog. Da ihm dies merkwürdig vorkam und er eventuell einen Diebstahl vermutete, informierte er die Polizei. Als die Streifenbeamten wenig später vor Ort eintrafen, stellten sie den Mann mit einem Fernseher im Bereich einer Haltestelle fest. Der 23-Jährige (deutsch) machte widersprüchliche Angaben zur Herkunft des Fernsehers.

Als die Beamten einen Firmenaufkleber auf dem Gerät entdeckten, erhärtete sich der Verdacht, dass der junge Mann nicht berechtigt in den Besitz des Fernsehers gekommen war. Nach Rücksprache mit der Firma, die auf dem Aufkleber ausgewiesen war, bestätigte sich der Diebstahl vom selbigen Tag. Das Gerät wurde sichergestellt. Der 23-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Wermsdorf, Sachsendorfer Straße, Zeit: 02.12.2021, gegen 13:00 Uhr

Während die Bewohner eines Einfamilienhauses dieses für einige Stunden verlassen hatten, drangen Unbekannte durch eine Hintertür ein und durchsuchten das Gebäude. Sie entwendeten diversen Schmuck und Bargeld. Den Unbekannten gelang unerkannt die Flucht. Der Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden, liegt vermutlich jedoch im höheren vierstelligen Bereich. Auch zum entstandenen Sachschaden konnten noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat wegen des Einbruchsdiebstahls die Ermittlungen aufgenommen.

Konsulat beschmiert

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße, Zeit: 02.12.2021, gegen 18:20 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte brachten mit weißer Farbe ein Graffito am Honorarkonsulat von Costa Rica an. Es wurden mehrere Buchstaben in einer Gesamtgröße von circa 30×190 cm an eine Wand des Gebäudes geschmiert. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Mehrere Diebstahlsdelikte aufgedeckt

Ort: Rötha, Zeit: 13.11.2021, gegen 21:00 Uhr

In den Abendstunden des 13. Novembers 2021 wurden Beamte des Polizeireviers Borna in der Ortslage Rötha auf zwei verdächtige männliche Personen (17/37, beide deutsch) an einem offenstehenden Pkw aufmerksam. Als die Personen kontrolliert werden sollten, flüchteten diese in eine Garage mit einem angrenzenden Wohnhaus. Die Polizeibeamten stellten fest, dass an dem Fahrzeug keine Kennzeichen angebracht waren und das Fahrzeug nicht zugelassen war.

Bei dem Pkw wurden weiterhin gestohlene Kennzeichentafeln und ein gestohlener Elektroroller gefunden. Durch die Staatsanwaltschaft Leipzig wurde anschließend ein Durchsuchungsbeschluss für das Fahrzeug und das Haus erwirkt. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen stellten die Beamten neben den beiden männlichen Personen verschiedene gestohlene Gegenstände, darunter Fahrräder, Werkzeuge und weitere Elektrogeräte sowie Betäubungsmittel fest.

Die sichergestellten Gegenstände konnten bisher 15 verschiedenen Straftaten im Umkreis von Leipzig und in Sachsen-Anhalt zugeordnet werden. Insgesamt hatte das aufgefundene Diebesgut einen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich. Das Polizeirevier Borna ermittelt gegen die beiden wegen mehrerer Diebstahlsdelikte, Urkundenfälschung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar