Gestern Morgen klingelte es an der Bundespolizeipforte am Leipziger Hauptbahnhof. Ein junges Mädchen stand vor der Tür und bat die Beamten um Hilfe. Sie befand sich auf dem Weg zur Schule und hatte sich mit dem Zug verfahren. Leider konnte sie weder ihre Schule, noch ihre Adresse nennen.

Doch die Beamten gaben nicht auf. Gemeinsam mit dem Mädchen recherchierten sie im Internet und zeigten ihr Bilder von Schulen aus Leipzig. Auf einem Bild erkannte sie ihre Schule wieder.

Die Bundespolizisten informierten daraufhin die Schule und anschließend die Mutter des Mädchens. Diese holte dann überglücklich ihre Tochter bei der Bundespolizei ab. Dann ging es vermutlich gleich ab in die Schule.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar