Gut erholt geht es für eine 35- jährige Deutsche direkt von Hurghada aus in die Justizvollzugsanstalt nach Chemnitz.

Am Sonntagnacht, 23:25 Uhr landete eine Maschine aus Hurghada am Flughafen Leipzig/Halle. An Bord befand sich auch eine 35-jährige Deutsche, bei deren Kontrolle die Bundespolizei einen offenen Sitzungshaftbefehl des Amtsgerichts Hoyerswerda feststellte.

Die junge Frau steht im Verdacht, zwei Diebstähle begangen zu haben und nicht zur Hauptverhandlung im März 2022 bei Gericht erschienen zu sein.

Sie wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt und von dort aus direkt in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz gebracht.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar