Raubdelikt auf dem Bahnhofsvorplatz

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Willy-Brandt-Platz, Zeit: 03.08.2022, 21:45 Uhr bis 22:15 Uhr

Am späten Mittwochabend saß ein 33-Jähriger auf einer Bank im Bereich des Bahnhofsvorplatzes und bekam plötzlich einen Schlag gegen den Kopf. Anschließend stellte er fest, dass ihm Bargeld sowie seine Sonnenbrille entwendet wurden. Der 33-Jährige wurde durch den Schlag leicht verletzt. Die Höhe des Stehlschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ort: Leipzig (Seehausen), An der Autobahn, Zeit: 04.08.2022, 14:47 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es zwischen einem Mitarbeiter (26) einer Waschanlage und der Fahrerin eines Pkw VW Touran zu einer verbalen Auseinandersetzung. In der weiteren Folge beleidigte die Unbekannte den 26-Jährigen und fuhr vorwärts auf ihn zu. Der Mitarbeiter konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten, wurde aber mit dem linken Scheinwerfer an der Hüfte getroffen. Die unbekannte Tatverdächtige flüchtete vom Gelände in unbekannte Richtung. Zur Personenbeschreibung ist aktuell folgendes bekannt:

• Alter: circa 35 – 40 Jahre alt
• blonde, glatte, schulterlange Haare
• schlanke Statur

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen weißen Pkw VW Touran, das Kennzeichen mit den Buchstaben TO beginnend. Auf dem Dach waren silberne Dachrelinge und es befand sich eine Anhängerkupplung am Fahrzeug.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug oder der Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 – 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden.

Zeugenaufruf nach Betrugsdelikt

Ort: Leipzig (Grünau-Ost), Weißdornstraße, Zeit: 04.08.2022, gegen 12:00 Uhr

Gestern Mittag klingelte ein Unbekannter an der Tür eines 82-Jährigen und stellte sich als Mitarbeiter einer Versicherung vor. Unter einem Vorwand erlangte er in der weiteren Folge die EC-Karte des Rentners, verließ die Wohnung und hob an einem Bankautomaten Bargeld im unteren vierstelligen Bereich ab. Als der 82-Jährige den Betrug bemerkte, kontaktierte er umgehend die Polizei. Zur Personenbeschreibung ist aktuell folgendes
bekannt:

• etwa 40-50 Jahre alt
• trug eine Brille (runde Gläser)
• sprach akzentfreies Deutsch

Die Polizei hat die EC-Karte zur Fahndung ausgeschrieben und ermittelt wegen eines Betrugsdeliktes.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden.

Brand im Leipziger Norden

Ort: Leipzig (Lindenthal), Zeit: 05.08.2022, 03:10 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der vergangenen Nacht zu einem Brand im Nebengelass einer Kindertagesstätte. Das Feuer griff in der weiteren Folge auf den Zaun eines Nachbargrundstücks über. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddelikts aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

Sachbeschädigung durch Brand

Ort: Zwenkau, Schäfereigut
Zeit: 04.08.2022, gegen 22:45 Uhr bis 23:15 Uhr

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Brand einer Hecke. Das Feuer griff in der weiteren Folge auf einen Holzzaun über, konnte aber bereits wenig später durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Der Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts einer Sachbeschädigung aufgenommen.

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ort: Leipzig (Neulindenau), Lützner Straße, Zeit: 05.08.2022, 01:38 Uhr

In der vergangenen Nacht fuhr der Fahrer (25, deutsch) eines Pkw BMW auf der Lützner Straße stadtauswärts und wollte links an einem sich auf dem Gleisbett befindlichen Oberleitungsfahrzeug vorbeifahren. In der weiteren Folge überquerte er mit seinem Fahrzeug den Gleisbereich und fuhr sich im Gleisbett fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 25-Jährigen einen Wert von 1,48 Promille.

Nach Durchführung einer Blutentnahme wurde sein Führerschein sichergestellt. Der entstandene Sachschaden ist aktuell noch nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Ort: Bad Düben, Schmiedeberger Straße, Zeit: 04.08.2022, 14:02 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte sprühten mittels goldener Farbe ein verfassungswidriges Symbol in der Größe von 40 x 40 Zenitmeter an eine Hauswand in Bad Düben. Die Höhe des Sachschadens wurde mit circa 50 Euro beziffert. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Betrug via Messengerdienst

Ort: Schönwölkau (Wölkau), Gellertallee, Zeit: 04.08.2022, 16:17 Uhr

Gestern kontaktierten Unbekannte einen 65-Jährigen über einen namhaften Messengerdienst. Dort gaben sie vor, die Tochter des Mannes zu sein und baten ihn um eine Überweisung einer Geldsumme auf ein Bankkonto. Der Geschädigte kam der Bitte nach und überwies einen Betrag im niedrigen vierstelligen Wert. Im Nachgang stellte sich heraus, dass er Opfer eines Betruges wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dachstuhlbrand

Ort: Beilrode (Döbrichau), Querstraße, Zeit: 05.08.2022, 00:10 Uhr bis 02:48 Uhr

In der vergangenen Nacht geriet aus bisher unbekannter Ursache der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Brand. Das Feuer breitete sich auf das komplette Dachgeschoss aus, konnte jedoch durch die Feuerwehr unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Das Haus ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 350.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar