Gesprengter Parkautomat

Ort: Schkeuditz (Hayna), Zeit: 19.09.2022, gegen 00:45 Uhr

Durch zwei unbekannte Tatverdächtige wurde am Schladitzer See ein Kassenautomat aufgesprengt, der an einem Parkplatz aufgestellt war. Die beiden Unbekannten, die den Parkplatz mit einem roten Pkw befuhren, brachten ein noch nicht identifiziertes Sprengmittel in den Automaten ein und dort zur Umsetzung.

Anschließend nahmen sie die Geldkassette mit einem Bargeldbetrag im unteren dreistelligen Bereich und flüchteten mit dem Pkw in unbekannte Richtung. An dem Gerät entstand erheblicher Sachschaden, der auf circa 50.000 Euro geschätzt wurde. Es wurden am Tatort Spuren gesichert und Ermittlungen zum Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

Am Tatort konnten zwei maskierte Männer mit einem roten Pkw, ähnlich einem VW Caddy, beobachtet werden. Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem roten Fahrzeug oder den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Versuchter Diebstahl in Kirche – Zeugenaufruf

Ort: Bad Düben, Zeit: 19.09.2022, 18:15 Uhr

Am gestrigen Abend konnte ein Zeuge den Versuch von drei unbekannten Männern, in ein Kirchengebäude einzubrechen, verhindern. Zufällig schaute er zur richtigen Zeit aus seinem Wohnungsfenster und sah, wie zwei Männer die Tathandlung absicherten, während sich ein dritter an einem Kirchenfenster zu schaffen machte. Um weiteres zu verhindern, rannte er aus dem Haus in Richtung der Kirche.

Als er auf die Straße trat, fuhren die drei Männer mit Fahrrädern in Richtung Schmiedeberger Straße davon. Das Kirchenfenster war eingeschlagen und an einem zum Gebäude gehörenden Schuppen war der Türriegel weggedrückt. Es wurde nichts gestohlen. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Die Männer konnten wie folgt beschrieben werden:

Mann 1
• 1,85m Körpergröße
• schlanke Figur
• Bart
• Jogginganzug (Farbe schwarz) mit Kapuze

Mann 2
• 1,75m Körpergröße
• Halbglatze
• dunkler Bart
• Jogginganzug
• hellblaues Damenrad

Mann 3
• dunkler Trainingsanzug mit Kapuze
• dunkler Bart
• dunkle Haare

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 – 100 zu melden.

Falscher Krankenkassenmitarbeiter

Ort: Leipzig (Altlindenau), Lindenauer Markt, Zeit: 17.09.2022, 11:45 Uhr

Gestern Mittag klingelte ein Unbekannter an der Wohnungstür einer 72-jährigen Seniorin. Er gab sich als Krankenkassenmitarbeiter aus und erzählte ihr, dass es Probleme bei einer Abrechnung gäbe. Daraufhin übergab ihm die Dame ihre EC-Karte samt PIN. Unter dem Vorwand, die Karte prüfen zu wollen, verließ er die Wohnung und kam nicht zurück. Wenig später wurde vom Konto der Seniorin ein niedriger vierstelliger Bargeldbetrag abgebucht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Betruges aufgenommen.

Wohnmobil auf Autobahn gefunden

Ort: Bundesautobahn 14, Kilometer 83,5, Zeit: 18.09.2022, 11:00 Uhr bis 19.09.2022, 04:55 Uhr

Als am gestrigen Morgen eine Streife der Autobahnpolizei Leipzig auf der Autobahn 14 in Richtung Dresden fuhr, stellten die Beamten an der Abfahrt Leipzig-Mitte ein scheinbar liegengebliebenes Wohnmobil der Marke Fiat fest. Nachdem im Fahrzeug und im näheren Umfeld keinerlei Personen festgestellt wurden, sahen sich die Polizisten das Wohnmobil genauer an und stellten fest, dass es Einbruchspuren aufwies.

Die darauffolgenden Prüfungen ergaben, dass der Fiat in Hessen entwendet wurde. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und zur Spurensicherung sichergestellt. Der Fiat wurde 2018 erstmalig zugelassen und hat einen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich. Am Fahrzeug ist ein Schaden von geschätzt 3.000 Euro entstanden. Es werden nun Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls geführt.

Einbruch in Paketshop

Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), Zeit: 17.09.22, 13:30 Uhr bis 19.09.22, 05:30 Uhr

Unbekannte Tatverdächtige hebelten eine Zugangstür zu einem Geschäft im Leipziger Osten auf und entwendeten aus diesem mehrere Pakete, Kleidung, alkoholische Getränke sowie Bargeld. Es entstanden Stehl- und Sachschaden im jeweils mittleren dreistelligen Bereich. Die Ermittlungen werden wegen eines Diebstahls im besonders schweren Fall geführt.

Verfassungsfeindliches Graffiti in Kirche geschmiert

Ort: Machern, Zeit: 19.09.2022, 14:00 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte schmierten in einer Kirche mit silberner Farbe an einen Sockel ein verfassungswidriges Symbol und eine weitere Schmiererei in Form eines Symboles. Die Höhe des verursachten Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Verfassungsfeindliche Schmierereien

Ort: Trebsen/Mulde, Bahnhofstraße, Zeit: 16.09.2022, 22:00 Uhr bis 18.09.2022, 06:00 Uhr

Unbekannte brachten im angegebenen Tatzeitraum an die Innenwand einer Containertoilette mit schwarzem Stift verfassungsfeindliche Schriftzüge an. Der größte Schriftzug hatte ein Ausmaß von etwa 0,6 x 0,3 Meter. Die Schmierereien wurden vom Pächter entfernt. Die Höhe des verursachten Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Diebstahl am Polizeistandort

Ort: Colditz, Kirchberg, Zeit: 16.09.2022, 12:00 Uhr bis 19.09.2022, 06:00 Uhr

Unbekannte entwendeten ein fest am Gebäude des Polizeistandortes Colditz angebrachtes Schild. Auf dem Schild ist der Schriftzug „Polizei“ und das Hoheitsabzeichen der Sächsischen Polizei angebracht. Der Stehlschaden selbst ist noch nicht beziffert. Es wird wegen eines Diebstahldeliktes ermittelt.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar