23.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schock für SC DHfK – Torhüter Putera schwer verletzt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Ganz bittere Nachrichten kurz vor dem letzten Heimspiel des SC DHfK im Jahre 2015: Der slowakische Nationaltorhüter Milos Putera verletzte sich gestern im Training schwer und wird den Leipziger Handballern lange fehlen. Bei einer Abwehraktion zog sich der 33-Jährige einen Abriss der Bizepssehne im linken Arm zu. Putera wird sich bereits morgen einer Operation im Leipziger Uniklinikum, dem Medizinpartner der grün-weißen Handballer, unterziehen. Ihm droht eine mehrmonatige Verletzungspause.

    „Nach der Operation muss die Szene wieder am Knochen anwachsen und widerstandfähig für die hohe Belastung werden. Das wird leider einige Monate dauern. Es tut uns sehr leid für Milos und wir werden alle Möglichkeiten nutzen, um die Heilung zu beschleunigen und Milos so schnell wie möglich zurückzubringen“, so Teamarzt Dr. Rene Toussaint. Felix Storbeck, der bei den letzten Erfolgen gegen Wetzlar und den BHC wichtige Akzente setzen konnte, wird damit ab sofort die Nr.1 Position im Leipziger Tor übernehmen.

    Der SC DHfK Leipzig bemüht sich gleichzeitig um Ersatz auf der Torhüterposition, welcher Felix Storbeck möglichst schon am Samstag zwischen den Pfosten unterstützen kann. „Eine Hiobsbotschaft für uns. Wir wünschen Milos eine schnelle Rückkehr, haben aber mit Felix ebenfalls einen starken Mann zwischen den Pfosten. Es kommt jetzt umso mehr auf unsere Zuschauer an, um die 2 Punkte im wichtigen Heimspiel gegen Lübbecke gemeinsam nach Leipzig zu holen“, so Geschäftsführer Karsten Günther.

    Leipziger Volksbank präsentiert letztes Heimspiel 2015

    Seit 2009 sponsert und unterstützt die Leipziger Volksbank den Männer-Handball in Leipzig. Auch in der Saison 2015/2016 wird diese Partnerschaft mit dem Erstligisten SC DHfK fortgesetzt. Im Rahmen der Kooperation mit den Handballern des SC DHfK haben Bank und Verein ein Erlebnis-Paket geschnürt, welches anderen Vereinen zugutekommt. Kinder- und Jugendmannschaften jeder Sportart können sich ab 7 Jahren bei der Leipziger Volksbank um die Teilnahme an der Aktion „Einlaufkids“ bewerben. Fair beraten in der Leipziger Volksbank Ein gutes Beratungsgespräch – offen und kompetent – ist immer ein Gewinn. Die Mitarbeiter der Leipziger Volksbank beraten Sie persönlich, fair und partnerschaftlich. Besuchen Sie die Leipziger Volksbank in einer ihrer 25 Geschäftsstellen in Leipzig und Umgebung.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige