23.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leutzscher Füchse vs. Offenburg 3:6 – Bundesliga-Absteiger startet mit Niederlage

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Leutzscher Füchse haben das Heimspiel zum Saisonauftakt in der 2. Liga verloren. Ohne Spitzenspielerin Marina Shavyrinha (verletzt) war gegen die DJK Offenburg nichts zu holen. Bereits nach den Doppeln gingen die Gäste in Führung und gaben diese durch ausgeglichene Einzel nicht mehr ab. Neuzugang Soraya Domdey rückte in ihrem ersten Spiel ins obere Paarkreuz auf.

    Die Kulisse von etwa 50 Zuschauern spornte den Neuzugang sichtlich an, nach einer knappen Niederlage feierte sie im zweiten Einzel ihren ersten Sieg im neuen Trikot. „Bisher habe ich vor ca. vier Zuschauern gespielt, das hat schon Spaß gemacht und mich angespornt“, so Domdey nach dem Spiel. Ihr Sieg zum Zwischenstand von 3:5 ließ Zuschauer und Trainer noch einmal hoffen, doch Anna Helbig musste sich knapp der starken Theresa Lehmann zum 3:6 Endstand beugen.

    Trainer Kai Wienholz hofft beim nächsten Spiel gegen TTK Großburgwedel am 16.09. auf den kompletten Kader zurück greifen zu können. „Dann ist gegen jede Mannschaft ein Sieg drin“, so Wienholz.

    Der Saisonauftakt stand bei den Füchsen unter ungünstigen Vorzeichen. Spitzenspielerin Marina Shavyrinha hat derzeit noch Sportverbot, die offizielle Nummer zwei Huong Do Thi kam erst am Tag vor dem Spiel zurück aus Taiwan. Dort vertrat sie die Universität Leipzig bei der Universiade, den studentischen Weltmeisterschaften.

    Ihre Schwester Tho erreichte die Leplaystraße sogar erst nach Spielbeginn und wurde im Auftaktdoppel durch Nadine Hammerich vertreten. Hier stand sie an der Seite von Soraya Domdey kurz vor der Überraschung, zog am Ende aber doch noch den Kürzeren. So liefen die Gastgeberinnen einem Rückstand hinterher, den sie auch wegen einiger knappen Niederlage nicht aufholen konnten.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige