1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Berliner Athletik Klub 07 vs BSG Chemie Leipzig: 3 : 0

Mehr zum Thema

Mehr

    BAK geht gleich energisch zur Sache, lässt der BSG kaum Luft. Vor allem über rechts findet sich immer ein Weg für die Berliner, die linke Flanke der BSG ist zu zahm. Der Doppelschlag zur Zwei-Tore-Führung ist mehr oder weniger folgerichtig. Nach der Pause wirkt Chemie bemüht aber weitgehend rezeptlos gegen die routiniert aufspielenden Berliner. Die schalten einen Gang zurück, lassen jedoch im Prinzip keine Gefahr zu, dafür aber noch ein paar Chancen liegen. Am Ende ein deutlicher und verdienter Sieg für BAK.

    Tore:
    1 : 0 Lovro Sindik, 22.
    2 : 0 Felix Brügmann, 24.
    3 : 0 Orhan Yildirim, 90.

    Schiedsrichter:
    Christian Allwardt, Florian Lechner (Assistent), Tobias Hagemann (Assistent)

    Zuschauer:
    1.107 (davon ca. 550 Gästefans) im Poststadion Berlin

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ