Der Stadtsportbund Leipzig e.V. veranstaltet gemeinsam mit Stadtfachverbänden und Vereinen von Montag, 13. November, bis Sonntag, 26. November, die Leipziger Seniorensportspiele. Die Teilnahme erfordert keine Vereinsmitgliedschaft und ist in einigen Wettbewerben und Disziplinen auch für jüngere Sportler möglich. Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben.

Dabei sollen sich nicht nur ältere Wettkampfsportler angesprochen fühlen, auch sportinteressierte Bürgerinnen und Bürger ohne Leistungsziel sind herzlich willkommen: Für diese Teilnehmer bieten sechs Vereine in zahlreichen Kursen unter der Woche Einblicke in ihr Sportprogramm. „Egal ob Aerobic, Gymnastik, Altersturnen oder Walking – wir bieten die Gelegenheit zum kostenlosen Ausprobieren“ wirbt Stadtsportbund Präsident Uwe Gasch für die Schnupperstunden.

In den Sportarten Badminton, Fußball, Schwimmen, Tischtennis und Volleyball können sich die Teilnehmer dann am Wochenende in verschiedenen Altersklassen und Disziplinen messen.

Für Wanderfreunde wird am Samstag, 18. November, je nach Fitnesszustand ein attraktiver Kurs von 8 oder 15 Kilometern durch den nördlichen Auewald als geführte Wanderung ausgeschrieben.

Die Ausschreibungen, Informationen zur Anmeldung für die einzelnen Angebote sowie eine Kursübersicht stehen auf der Homepage des Stadtsportbundes unter www.ssb-leipzig.de oder sind in dessen Geschäftsstelle in der Goyastraße 2 d in 04105 Leipzig erhältlich. Im vergangenen Jahr nahmen über 700 Frauen und Männer an den Seniorensportspielen teil.

Als Ansprechpartner steht Vereinsberater Peter Schütze zur Verfügung, telefonisch unter 0341 308946-14 oder per E-Mail unter [email protected]

Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar