-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Stadtsporttag 2018 – Stadtsportbundpräsident Uwe Gasch weitere vier Jahre im Amt

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Mitgliedsvereine des Stadtsportbundes Leipzig e.V. wählten am gestrigen Abend nach Beendigung der vierjährigen Legislatur das Präsidium ihres Dachverbandes. Überraschungen blieben aus – auch für die nächste Amtszeit wird Uwe Gasch dieses Ehrenamt ausführen und sich mit seinen Mitstreitern für den Vereinssport in Leipzig stark machen.

    Am Montag, 26. März 2018, trafen im Mediencampus Villa Ida die Vertreter der im Stadtsportbund Leipzig e.V. organisierten Vereine und Fachverbände zusammen. Dem satzungsgemäß vorgegebenen Rhythmus entsprechend, stand nach der Berichterstattung zum Sportjahr 2017 sowie den Beschlüssen zum laufenden Geschäftsjahr die Wahl eines neuen Präsidiums auf der Tagesordnung.

    Uwe Gasch wurde einstimmig und ohne Gegenkandidaten erneut Präsident, als Vizepräsidenten stehen ihm weiterhin Jens Lehmann und Dr. Winfried Nowack zur Seite. Für den Posten des Schatzmeisters wurde Dr. Uwe Witt nach Ausscheiden von Holger Schraps gewählt. Sie alle möchten mit aktiver Unterstützung weiterer 7 Präsidiumsmitglieder in den kommenden vier Jahren vollen Einsatz für den Vereinssport in Leipzig zeigen.

    „Natürlich freue ich mich über die Wiederwahl mit solch einer großen Zustimmung, dies ist auf jeden Fall ein Ansporn“ zeigte sich Alt- und Neu-Präsident Uwe Gasch zufrieden und nahm die Glückwünsche von Sportbürgermeister Heiko Rosenthal entgegen. „Der Vereinssport besitzt in Leipzig bereits einen hohen Stellenwert und verbucht Erfolge, aber auf diesen auszuruhen ist nicht unser Ansinnen. Unsere wesentlichen Ziele sind u. a. Mitgliederzuwachs, Unterstützung des Ehrenamtes und Verbesserung der Sportinfrastruktur“, formulierte Gasch den Anspruch.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ