-0.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 27. März 2018

Antifaschistisches Ladenschlussbündnis ist zurück

Das antifaschistische „Ladenschlussbündnis“ hat nach jahrelanger Pause eine neue Kampagne gegen rechte Strukturen in Leipzig gestartet. Im Fokus stehen Rocker, Hooligans, Securityfirmen und Kampfsportteams. Das Bündnis war bereits vor etwa fünf bis zehn Jahren aktiv und engagierte sich erfolgreich gegen Geschäfte, die rechte Modemarken im Sortiment hatten.

TdJW goes Wurzen: Beitrag zum Welttheater-Tag am 27. März 2018

591 Schüler*innen, 14 Workshops und 8 Vorstellungen – am heutigen Welttheater-Tag, war das Theater der Jungen Welt am Magnus-Gottfried-Lichtwer-Gymnasium in Wurzen zu Gast. Mit dem TdJW-Bus und gleich 4 Produktionen im Gepäck ging es auf Reise. „Patricks Trick“, „Das Herz eines Boxers“, „Wagen 1322“ und „Erste Stunde“ waren in Doppelvorstellungen zu sehen. Bespielt wurde die Schul-Aula, die Turnhalle, Klassenzimmer und der Theaterbus auf dem Schulhof.

„Robinsonaden vom 40. Breitengrad“: Schweßingers Staumeldung aus der Belaunungsmaschine

„Wenn Literatur nicht bei denen bleibt, die unten sind, kann sie gleich als Partyservice anfangen“, umriss Jörg Fauser einmal die Aufgabe von Literatur. Einer seiner Erben ist der Leipziger Schriftsteller und Ethnologe Michael Schweßinger, der sein Geld ganz bewusst hauptsächlich als weltreisender Bäcker verdient.

Rico Gebhardt (Linke): Bildung, Kultur und medizinische Versorgung sind weitere Schwerpunkte der Linksfraktion bei Etat-Beratungen

Die Linksfraktion hat heute ihre auf der Klausur in Erfurt begonnene Schwerpunktsetzung für die kommenden Haushaltsberatungen fortgesetzt. Nach Gesprächen mit in Thüringen zuständigen Ministern haben heute Fachpolitiker*innen der Fraktion in Abstimmung mit ihren Arbeitskreisen erste konkrete Vorschläge unterbreitet.

100 Tage neue Schnellfahrstrecke Berlin–München: Deutsche Bahn zieht positive Bilanz

Gut 100 Tage nach Start der neuen Schnellfahrstrecke Berlin–München hat Birgit Bohle, Vorstandsvorsitzende DB Fernverkehr, heute eine erste Bilanz der neuen Verbindung gezogen: „Die Strecke ist holprig und nicht mit der Qualität gestartet, die wir unseren Kunden versprochen haben. Das hat uns selbst am meisten geärgert. Mittlerweile übertrifft die Nachfrage auf der Strecke sogar unsere Erwartungen.“

Blutspenden auch zu Ostern möglich und dringend benötigt

Der Frühling kommt und Ostern steht vor der Tür. Das lange Wochenende und die anschließenden Osterferien, sorgen jedoch nicht überall für strahlende Gesichter. Vor allem den Blutspendediensten bringt diese Aussicht mehr Sorgenfalten als Vorfreude. „Die letzten Wochen waren aufgrund der Grippewelle schon schwierig. An Feiertagen und in den Ferien sinkt die Spendebereitschaft noch einmal“, weiß Dr. med. José Rivero, Transfusionsmediziner und Vorstand des Haema Blutspendedienstes, aus Erfahrung.

Neue Schulen für Kleinzschocher und Probstheida

Der Bau zweier neuer Schulen ist auf den Weg gebracht. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Bildungsbürgermeister Thomas Fabian die Vorlagen für die Baubeschlüsse zu zwei vierzügigen Grundschulen in Kleinzschocher und Probstheida im Mai in die Ratsversammlung einbringen. Die Bauarbeiten sollen im Herbst beginnen, im Schuljahr 2020/21 sollen beide Einrichtungen ans Netz gehen.

Lindenauer Hafen: Radwegeverbindung wird nach Norden verlängert

Wegebau für das im Entstehen begriffene neue Stadtviertel am Lindenauer Hafens: Östlich des Hafenbeckens, im Bereich des Grünzugs zwischen den Silos und der Plautstraße, soll eine Wegeverbindung für Fußgänger, Radfahrer und Inline-Skater angelegt werden. Das beschloss Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal. Gebaut werden soll von Juli bis Dezember. Die Gesamtkosten werden mit rund 428.000 Euro veranschlagt. Aus dem Programm Stadtumbau Ost kommen etwa 280.000 Euro, der städtische Eigenanteil beträgt an die 148.000 Euro.

Polizeibericht, 27. März: Lkw-Fahrer betäubt, Postshop heimgesucht, Auto demoliert

Auf dem Rastplatz Mühlberg wurde der Fahrer eines Sattelzuges betäubt um ungestört Autobauteile im Wert von mehreren Zehntausend Euro stehlen zu können +++ In Borsdorf wurde ein Postshop von einem Einbrecher heimgesucht, der mehrere Pakete öffnete und daraus Bargeld sowie Gutscheinkarten entwendete +++ In der Grimmaischen Straße hinderte ein Unbekannter die Weiterfahrt eines Mercedes, ließ sich auf die Motorhaube fallen und schlug ohne Vorwarnung mit der geballten Faust auf die Frontscheibe, so dass diese splitterte.

Unikatum Kindermuseum: Piratenschatzsuche statt Ostereierei

Im Hofgarten des Unikatum Kindermuseums wurde der über Ostern viel beschäftigte Nager leider nicht gesichtet. Eine Suche lohnt sich trotzdem: Zu erbeuten gibt es die magische Münze des Piratenkapitäns Eisenbeiss. Wer die Puzzleteile findet, kann sich am Empfang goldenen Lohn abholen. Mit Beginn der warmen Jahreszeit wird erstmals der neu eingerichtete Hof mit Piratenschatzsuche und Freisitz des Museumscafés vollständig bespielt.

Termine für verkaufsoffene Sonntage in Markkleeberg stehen fest

In Markkleeberg gibt es im Jahr 2018 drei verkaufsoffene Sonntage. Einen entsprechenden Beschluss darüber hat der Markkleeberger Stadtrat auf seiner jüngsten regulären Sitzung gefasst. Der erste Termin steht im Mai bevor. Aus Anlass des 27. Markkleeberger Stadtfestes können Verkaufsstellen im Stadtgebiet am 6. Mai 2018 öffnen.

Ab Mai: Gesangskurs für werdende Mütter in der Schola Cantorum

Mit dem Sommersemester 2018 bietet die Schola Cantorum erstmals einen Kurs für werdende Mütter an, die in insgesamt acht Kursstunden gemeinsam mit der Sopranistin Irina Küppers (Mitglied im Leipziger Opernchor, seit 2017 selbst Mutter) unter professioneller Anleitung mit gezielten Atem- und Stimmübungen Vertrauen zur eigenen Stimme aufbauen möchten.

Anmeldeschluss für MITGAS Schüler-Rafting 2018 im Kanupark Markkleeberg

Am 10. April 2018 ist Anmeldeschluss für das 10. MITGAS Schüler-Rafting im Kanupark Markkleeberg. Bis zu diesem Termin können sich Teams aus den Landkreisen Leipzig und Altenburger Land, aus der Stadt Halle sowie den Landkreisen Nordsachsen, Saalekreis und Burgenlandkreis noch einen Startplatz bei dem Wildwasser-Wettbewerb sichern. Die Staffeln 5 und 6 mit den Teilnehmern von Leipziger Schulen sind bereits ausgebucht.

Mieterverein Leipzig: Anbringung von Katzennetz umstritten

Ob Mieter auch ohne Zustimmung des Vermieters ein Katzennetz auf dem Balkon anbringen können, ist nach Darstellung des Mietervereins Leipzig bei den Gerichten umstritten. Das Amtsgericht Augsburg (72 C 4756/14) entschied, ein Mieter dürfe nicht ohne Zustimmung des Vermieters ein Katzennetz am Balkon befestigen. Der selbst im Haus wohnende Vermieter habe ein besonderes Interesse am Aussehen der Außenfassade. Die Holzstangen des Netzes würden das Gesamtbild der Hausfassade erheblich stören. Ähnlich urteilte das Amtsgericht Neukölln (10 C 456/11). Ein Katzennetz an einer Holzkonstruktion sei eine bauliche Veränderung und verboten.

Stadtsporttag 2018 – Stadtsportbundpräsident Uwe Gasch weitere vier Jahre im Amt

Die Mitgliedsvereine des Stadtsportbundes Leipzig e.V. wählten am gestrigen Abend nach Beendigung der vierjährigen Legislatur das Präsidium ihres Dachverbandes. Überraschungen blieben aus – auch für die nächste Amtszeit wird Uwe Gasch dieses Ehrenamt ausführen und sich mit seinen Mitstreitern für den Vereinssport in Leipzig stark machen.

Kabinett beschließt Eckpunkte für die Entwicklung des ländlichen Raumes

Wie geht es mit dem ländlichen Raum in Sachsen weiter? Das Kabinett hat dazu heute (27. März 2018) bei seiner auswärtigen Sitzung in Delitzsch ein Eckpunktepapier beschlossen. Aus dem vorgelegten Papier mit 44 Punkten aus dem Aufgabenbereich nahezu aller Ministerien wird bis zum Sommer eine Strategie entwickelt, die die im Jahr 2012 vorgelegten Leitlinien für den ländlichen Raum fortschreibt und die am 15. August 2018 auf einer Veranstaltung in Limbach-Oberfrohna vorgestellt wird.

Trotz sinkender Arbeitslosenquote steigt die Armutsquote in den Großstädten sogar an

Deutschlands Statistiker reden gern die Armut klein im Land. Das hat mittlerweile so viel System, dass sich die Betroffenen wie im falschen Film fühlen, wenn wieder der tolle wirtschaftliche Erfolg des Landes und der allgemeine Wohlstand gepriesen wird. Dass aber Armutsgefährdung in Deutschland in der Regel wirklich Armut und fehlende Teilhabe bedeuten, das wissen zumindest die Betroffenen. Denn „Hartz IV“ hat genau das mit sich gebracht: Armut per Gesetz. Nämlich auch außerhalb von SGB II.

UiZ berät kostenlos zu Schimmel in Wohnräumen

Am Dienstag, 3. April, bieten Fachleute vom Umweltinstitut Leipzig e. V. (UIL) im Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ) kostenlose und individuelle Beratungen zu Luftschadstoffen und Schimmelpilzen in Wohnungen an. Zwischen 15 und 17 Uhr wird zu möglichen Gefahren und Vorgehensweisen informiert.

TheaterPACK lädt ein zur Uraufführung: „Die unbeugsame Maid“

Die Endproben sind in vollem Gange, am Gründonnerstag ist es so weit: „Die unbeugsame Maid“, das Debütstück von Theaterwissenschaftsstudentin Charlot Richter, feiert Premiere im Laden auf Zeit. Sie gehört als Regieassistentin, Darstellerin und nun auch Autorin zum kreativen Kern des TheaterPACK und verbringt momentan ein Auslandssemester in Wales. Nach Clara Fuhrmanns „Zwischen Dunkelblau“ und Alejandro Vallejos „Ich werde jetzt tanzen und möchte es möglichst real wirken lassen“ folgt hiermit die dritte Uraufführung innerhalb eines Jahres.

Sommertöne klingen vom 3.-24. Juni wieder in Schlössern und Kirchen der Landkreise Nordsachsen und Leipzig

Vom 3. bis 24. Juni 2018 lädt das Festival Sommertöne unternehmungslustige Musikfans zu Konzerten in Schlössern und Kirchen der Landkreise Nordsachen und Leipzig ein. Die 13. Saison steht unter dem Motto „Wochenend’ und Sonnenschein“. Die von der Sparkasse Leipzig präsentierte Veranstaltungsreihe schlägt wiederholt einen sommerlich leichten Bogen von hochkarätiger Kammermusik zu swingenden world-music-Rhythmen und verbindet das Konzerterlebnis mit einem kleinen Ausflug ins Grüne. Die diesjährige Festivalreiseroute führt zu den Schlössern in Delitzsch, Hohenprießnitz, Taucha und Wermsdorf, den Kirchen in Wachau (Open-Air) und Frohburg sowie zum Markkleeberger Lindensaal und zur Julius Blüthner Pianofortefabrik in Großpösna.

Aktuell auf LZ