18.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sportbad Markkleeberg ist wettkampftauglich: Deutscher Schwimmverband übergibt Zertifizierungsurkunde

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Sportbad Markkleeberg wurde durch den Deutschen Schwimmverband e.V. (DSV) als wettkampfgerechte Schwimm-Sport-Anlage zertifiziert. Die entsprechende Urkunde wurde am heutigen Freitag von Uwe Horn, Mitglied der Kommission für Sportstätten und Umwelt des DSV, an Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze und den Leiter des Sportbades Christoph Kirsten offiziell übergeben.

    „Nach der Schaffung der Voraussetzungen, die wir bereits in der Bauphase umsetzten, ist unser Sportbad nun offiziell für den Wettkampfbetrieb zertifiziert“, sagt Karsten Schütze. „Die Markkleeberger Sportvereine, in denen mittlerweile Schwimmsportler organisiert sind, werden sich freuen. Die Stadt Markkleeberg wird gern als Gastgeber fungieren.“

    Die Begehung für die Zertifizierung erfolgte bereits Ende Mai durch die Kommission für Sportstätten und Umwelt des DSV. Bei der Zertifizierungsprüfung waren als Sachverständige der Kommissions-Vorsitzende und DSV-Vizepräsident, Wolfgang Hein, sowie der Referent für Schwimmstätten des Sächsischen Schwimm-Verbandes, Uwe Horn, vor Ort.

    „Für eine Zertifizierung als wettkampfgerechte Schwimm-Sport-Anlage müssen die Vorgaben des Deutschen Schwimmverbandes genau eingehalten werden. Das haben wir bei der Begehung am 25. Mai im Sportbad Markkleeberg geprüft“, sagt Uwe Horn. „So wurden unter anderem die Länge, Breite und Tiefe der Schwimmbahnen sowie das Vorhandensein von Schwimmbahnleinen und Kampfrichterraum kontrolliert. Außerdem gehört zu dem umfangreichen Protokoll unter anderem, die Beschaffenheit der Wendeplatten und der Startsockel inklusive Haltgriffe zu begutachten. Das Sportbad Markkleeberg erfüllt alle Anforderung und wird daher vom DSV als wettkampfgerecht anerkannt.“

    Mit Übergabe der Zertifizierungs-Urkunde, die durch das Präsidium des DSV ausgestellt wurde, darf sich das Sportbad Markkleeberg ab sofort als „Wettkampfgerechte Schwimm-Sport-Anlage des DSV“ bezeichnen.

    „Wir freuen uns über diese Zertifizierung und sind gespannt, welche Entwicklung der Schwimmsport in Markkleeberg weiter nehmen wird.“, sagt Christoph Kirsten. „Das Sportbad Markkleeberg hat sich in den vergangenen eineinhalb Jahren sehr gut etabliert und wurde sowohl von der Markkleeberger Bevölkerung als auch den Markkleeberger Sportvereinen im Speziellen hervorragend angenommen. Ebenfalls positiv sind die Tendenzen das Schulschwimmen und die externen Kursanbieter betreffend, was sich nicht zuletzt in den ab kommendem Schuljahr ausgedehnten Schulschwimmzeiten widerspiegelt.“

    Das Sportbad Markkleeberg …

    … wurde im Dezember 2016 eingeweiht und befindet sich im Stadtzentrum Markkleebergs. Mit einem 10 x 25 Meter großen Becken, das wahlweise in vier Standard- oder fünf Bahnen teilbar ist, bietet das Sportbad Markkleeberg beste Bedingungen für Schwimmsport und Badevergnügen. Durch die stufenlose Verstellbarkeit des Beckenbodens auf einer Fläche von 10 x 10 Metern bis zur Ebenerdigkeit ist sowohl die barrierefreie Nutzung als auch die Durchführung von Wassergymnastik und Schwimmlernkursen möglich. Das Sportbad Markkleeberg wurde in und an das ehemalige Bahnhofsgebäude gebaut und verfügt dank seiner Zentrumslage über eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung durch mehrere S-Bahn- und Buslinien. Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen und Angeboten sind im Internet unter www.sportbad-markkleeberg.de zu finden.

    Hinweis: Vom 2. Juli bis einschließlich 12. August 2018 hat das Sportbad Markkleeberg geschlossen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige