5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Halbzeit beim Bauprojekt Bornaische Straße: Veränderte Verkehrsführung ab 18. Mai

Mehr zum Thema

Mehr

    Den ersten Teil des Ausbaus der Bornaischen Straße zwischen Raschwitzer Straße und Giebnerstraße beenden die Leipziger Verkehrsbetriebe am morgigen Mittwoch, dem 18. Mai 2016, planmäßig. Die Fahrbahn stadtauswärts ist weitestgehend fertiggestellt. Das Baufeld wechselt nun auf die stadteinwärts führende Fahrbahn. Damit ergeben sich Änderungen für den Anliegerverkehr. Die weiträumige Umleitung für den Durchgangsverkehr bleibt erhalten.

    Ab dem morgigen Mittwoch wird der Anliegerverkehr voraussichtlich bis 8. Juli in beide Richtungen von der Friederikenstraße bis einschließlich der Straße Im Limburgerpark auf der stadtauswärts führenden Fahrbahn entlang geleitet. Ab der Straße Im Limburgerpark wird die Bornaische Straße zur Sackgasse. Ein Queren der Bornaischen Straße an der Kreuzung Bornaische/Siegfriedstraße ist dann nicht mehr möglich. Wegen Bautätigkeiten im Kreuzungsbereich wird die Siegfriedstraße zur Sackgasse. Die Raschwitzer Straße bleibt mit Hilfe einer Baustellenampel befahrbar. Der REWE-Markt ist nur von der Siegfriedstraße aus erreichbar. Die Zufahrt zur Giebnerstraße aus Richtung Bornaischer Straße ist gesperrt.

    Die Bornaische Straße wird seit 7. März und bis voraussichtlich 16. August 2016 auf einer Länge von rund 700 Metern grundhaft erneuert.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ