2.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Bornaische Straße

Neben dem Heizkraftwerk in der Bornaischen Straße könnte auch eine neue Schwimmhalle entstehen

Platz ist da, der Standort würde auch stimmen. Die Stadtwerke Leipzig können sich durchaus vorstellen, gleich neben ihrem neuen Heizkraftwerk Süd in der Bornaischen Straße auch ein Grundstück für den Bau der Schwimmhalle Süd zur Verfügung zu stellen. Irgendwie wurde sogar schon mal der Sportausschuss dazu informiert. Aber das hat sich nicht herumgesprochen. Also hat die Linksfraktion extra nachgefragt.

Keine Zauneidechsen zu finden: Baustopp in der Bornaischen Straße 84 wurde schon am 10. Mai wieder aufgehoben

Anfang Mai kam es auf dem Grundstück Bornaische Straße 84 zu einer ein gewisses Aufsehen erregenden Baggerbesetzung und einem Baustopp für den dort seit 2019 beantragten Neubau. Ein durchaus heikler Fall in Connewitz, wo man beim Thema Gentrifizierung mittlerweile sehr dünnhäutig reagiert. Und dieses Thema ist noch nicht vom Tisch, auch wenn der Baustopp mittlerweile aufgehoben wurde. Die Linke-Stadträtin Juliane Nagel hatte nachgefragt.

Corona-Shutdown macht es möglich: LVB bauen Gleise in der Bornaischen in einem Zug und fahren ab 30. Mai zweigleisig durch Connewitz

Auch das gibt es: Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) bekommen eine Baustelle schneller in den Griff als geplant. Und „schuld“ daran ist ausgerechnet die Corona-Pandemie. Denn die brachte auch rund um die Bornaische Straße den Anlieferverkehr völlig zum Erliegen, was den LVB kurzfristig ermöglichte, das Bauregime völlig zu ändern, sodass schon ab dem 30. Mai die Straßenbahnen wieder zweigleisig durch die Bornaische Straße fahren können.

Jetzt gibt es doch noch Fördergelder für den Umbau der Bornaischen Sraße

Kann es sein, dass die Hiobsnachricht zu den nicht gewährten Fördergeldern für die geplante Schwimmhalle auf dem Otto-Runki-Platz und für mehrere Leipziger Sporthallen überhaupt nichts mit der Knauserigkeit der Staatsregierung zu tun haben, sondern eher mit dem Beginn der Corona-Beschränkungen und den nun noch etwas schlechter funktionierenden Kommunikationswegen innerhalb der Ministerien? Denn Geld scheint genug da zu sein. Jetzt gibt es sogar noch Fördergeld für die Bornaische Straße.

Die Baumaßnahme Bornaische Straße hält den Leipziger Süden bis Dezember in Atem

Die erste große LVB-Baumaßnahme in diesem Jahr, die den Leipziger Verkehr im Süden gehörig durchrütteln wird, ist die in der Bornaischen Straße von Wiedebachplatz bis Ecksteinstraße. Bis voraussichtlich Mitte Dezember 2020 modernisieren die Stadt Leipzig sowie die Leipziger Verkehrsbetriebe und Wasserwerke den Abschnitt der Bornaischen Straße zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße.

Umleitung für Arbeiten in der Bornaischen Straße gilt ab 13. März

Mit der Einrichtung einer Umleitung für den Durchgangsverkehr beginnen am Montag, den 2. März, die Ausbauarbeiten der Bornaischen Straße in Leipzig-Connewitz. Der Abschnitt zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße wird bis Mitte Dezember 2020 grundhaft saniert.

Der OBM erklärt den Hausbesitzern ausführlich, welche Rolle das neue Kraftwerk für den Leipziger Ausstieg aus der Kohle spielt

Seit Juli 2019 ist klar, dass Leipzig 2023 den Fernwärmeliefervertrag auslaufen lässt und – um diese Lieferungen zu kompensieren – ein neues Gaskraftwerk auf dem alten Gelände der Stadtwerke Leipzig an der Bornaischen Straße bauen will. Doch umgehend sammelten sich Leipziger Hausbesitzer im Verband Wohneigentum Sachsen e. V. und sammelten Unterschriften für eine Petition gegen den Kraftwerksneubau. Auf die hat jetzt der Oberbürgermeister selbst reagiert.

Die ersten Bäume in der Bornaischen Straße werden gefällt und die Frage nach dem Schienenersatzverkehr ist noch ungeklärt + Update

Am Montag, 27. Januar, gab es schon einmal den ersten Hinweis, dass es jetzt wirklich ernst wird in der Bornaischen Straße in Connewitz, die ab März endlich umgebaut und modernisiert werden soll. Das war zwar ursprünglich schon für 2019 geplant gewesen. Aber weil man damals keine „wirtschaftliche Ausschreibung“ mehr hinbekam, wurde das 11-Millionen-Euro-Projekt ins Jahr 2020 verschoben.

Informationsabend zum Ausbau der Bornaischen Straße

Ab Anfang März wird die Bornaische Straße zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße weiter ausgebaut. Die Arbeiten werden mit den Leipziger Verkehrsbetrieben und den Leipziger Wasserwerken koordiniert und sollen bis Mitte Dezember 2020 abgeschlossen sein. In einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 22. Januar ab 19 Uhr, erklären die Projektverantwortlichen interessierten Bürgern und Anwohnern die Bauarbeiten.

Ab 11. Juni sorgt eine Vollsperrung der Bornaischen Straße für Umleitungen und Schienenersatzverkehr

Eigentlich soll die Bornaische Straße erst 2020 umgebaut werden. Aber dem gehen augenscheinlich so viele vorbereitende Maßnahmen voraus, dass sich alle Leute, die über die Bornaische stadtauswärts oder -einwärts wollen, innerlich immer wieder auf neue Überraschungen und auch Vollsperrungen einrichten müssen. Die nächste gibt es ab Dienstag, 11. Juni.

2020 soll die Bornaische Straße in Connewitz umgebaut werden

Bauvorbereitende Maßnahmen gibt es im Connewitzer Teil der Bornaischen Straße schon im August. Aber richtig zur Großbaustelle wird die Bornaische Straße erst 2020, ein Jahr später als ursprünglich geplant. Für 11 Millionen Euro wird die Straße dann zwischen Ecksteinstraße und Wiedebachplatz komplett umgebaut.

Straßenumbau in der Bornaischen muss von 2019 ins Jahr 2020 verschoben werden

„Im Stadtteil Connewitz ist die Sanierung der Bornaischen Straße zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße ein wichtiges städtebauliches Investment“, ließ am 6. März Oberbürgermeister Burkhard Jung noch verkünden. Über 1 Milliarde Euro wolle Leipzig in diesem Jahr erstmals investieren, auch wenn sich die Zahl nicht wirklich verifizieren lässt. Aber jeder will mal schön sein. Und die Bornaische Straße wird etwas später schön als geplant.

Infoabend zur Neugestaltung der Bornaischen Straße

Der weitere Ausbau der Bornaischen Straße zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße ist Thema eines Informationsabends am 4. Juni, 19 Uhr, in der Aula der Schule Connewitz (Zwenkauer Straße 35). Der Bereich ist einer der letzten unsanierten Abschnitte auf der Verkehrsader im Leipziger Süden.

Auch zwischen Wiedebachplatz und Scheffelstraße soll es endlich einen Radfahrstreifen geben

Den Park(ing) Day am Freitag, 15. September, nutzte die Leipziger Linke vor dem „linXXnet“ in der Bornaischen Straße, um öffentlichkeitswirksam eine Petition zu starten für eine „nachhaltige Verkehrsplanung für RadfahrerInnen“. Auch wenn es im Detail erst einmal um ein Stück Radfahrstreifen in der Bornaischen Straße geht. Aber Leipzigs Verwaltungsspitze ist ja bekanntlich gerade dabei, den Kurs einer nachhaltigen Verkehrspolitik wieder zu verlassen.

Informationsabend zum Ausbau der Bornaischen Straße

Um den weiteren Ausbau der Bornaischen Straße geht es am 8. Mai, 18 Uhr, in der Grundschule Connewitz, Zwenkauer Straße 35. Der Bereich zwischen Wiedebachplatz und Ecksteinstraße ist einer der letzten unsanierten Abschnitte auf der Verkehrsader im Leipziger Süden. Die Bauherren Stadt Leipzig, Leipziger Verkehrsbetriebe und Wasserwerke stellen den aktuellen Planungsentwurf für die grundhafte Erneuerung der rund 530 Meter langen Strecke vor.

Bauarbeiten auf der Delitzscher Landstraße beginnen am 11. Juli

Das Modernisierungsprojekt in der Bornaischen Straße, zwischen Giebner und Raschwitzer Straße, geht in die letzte heiße Phase. Bereits seit 4. Juli wird deswegen in Vorbereitung auch nachts an den Oberleitungen gearbeitet. Ab 9. Juli ist eine letzte Straßenbahnsperrung notwendig. Bis 17. Juli werden dann die restlichen Gleisbauarbeiten durchgeführt. Das Modernisierungsprojekt soll bis Mitte August abgeschlossen sein. Das Vorhaben umfasst den Ausbau des Straßenraumes, der Radfahrstreifen, die Modernisierung der Straßenbahnanlagen sowie der Haltestelle Raschwitzer Straße und wird von den Verkehrsbetrieben, Wasserwerken und der Stadt Leipzig realisiert.

LVB halten Leipzig in den Ferien mit fünf Baustellen in Atem

Begonnen haben die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit ihren Gleisarbeiten in der Kuhturmstraße schon. Sie erneuern ihre Gleiskreuzung am Lindenauer Markt seit dem 20. Juni. Doch richtig zum Verkehrshindernis wird die Baustelle am Lindenauer Markt erst am 27. Juni. Vorher muss Udo Lindenberg noch zwei Konzerte geben. Bis dahin wird die Streckenführung über den Lindenauer Markt gebraucht. Aber dann.

Halbzeit beim Bauprojekt Bornaische Straße: Veränderte Verkehrsführung ab 18. Mai

Den ersten Teil des Ausbaus der Bornaischen Straße zwischen Raschwitzer Straße und Giebnerstraße beenden die Leipziger Verkehrsbetriebe am morgigen Mittwoch, dem 18. Mai 2016, planmäßig. Die Fahrbahn stadtauswärts ist weitestgehend fertiggestellt. Das Baufeld wechselt nun auf die stadteinwärts führende Fahrbahn. Damit ergeben sich Änderungen für den Anliegerverkehr. Die weiträumige Umleitung für den Durchgangsverkehr bleibt erhalten.

Matzelstraße in Dölitz soll noch im Herbst auf voller Länge umgebaut werden

Manchmal geht es erstaunlich fix: Da macht eine Fraktion - in diesem Fall die Linksfraktion - auf einen Missstand im Leipziger Verkehrsnetz aufmerksam und schon einen Monat später liegt das Projekt zur Entscheidung in der Dienstberatung des OBM. In diesem Fall hat das auch damit zu tun, dass in der Matzelstraße schon seit Jahren Handlungsbedarf besteht. Jetzt soll noch 2016 gebaut werden.

Die Bornaische Straße in Lößnig wird ab dem 7. März umgebaut

Eines der größten Bauvorhaben, das die Leipziger Verkehrsbetriebe in diesem Jahr in Angriff nehmen, ist ein weiteres Stück in der Bornaischen Straße. Im Ortsteil Lößnig wird die Bornaische Straße zwischen Raschwitzer Straße und Giebnerstraße komplett umgebaut. Hier geht es am 7. März los mit den Bauarbeiten.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -