20.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 7. Mai 2016

Kurzfristige Polizeimeldung: Brand in Großpösna mit giftiger Rauchentwicklung

Wie die Polizei am Samstagabend mitteilt, brennt es derzeit in einem Gewerbegebiet in Großpösna. Der aufsteigende Rauch ist wahrscheinlich giftig. Die Polizei Leipzig dazu: „Derzeit brennt in einem Gewerbegebiet von Großpösna (OT Güldengossa, Sestewitzer Straße) eine Lagerhalle in voller Ausdehnung, in welcher Plastematerial gelagert war/ist. Der aufsteigende Rauch ist mit hoher Wahrscheinlichkeit giftig, weshalb alle Anwohner gebeten werden, Türen und Fenster geschlossen zu halten."

Das Bildungsalphabet – Heute: L wie Leistung

Das Jahr beginnt für den ambitionierten Pädagogen fortgeschrittenen Alters im September. Da lässt sich die Annuität seiner schwankenden Körperkräfte nur bedingt ausschalten. Vielleicht ist es ein „Weltfriedenstag-Reflex“, welcher die neoliberale Rundumerneuerung Ende des vergangenen Jahrhunderts hartnäckig überlebte, vielleicht aber auch nur ein fixes Datum im Lehrerkalendarium zwischen Arbeitsfreude und bildungspraktischer Katerstimmung.

Theater fact bittet an Bord zur „Komödie wider Willen“

Samstagmittags wirbelten Break-Dance-Hip-Hopper über den Leipziger wie Anfang der 1990er Jahre Fischermanswharf in San Francisco, nun - in der Retrowelle - wird mittendrin die „Titanic“-Doppelplastik vom Ozeanfeeling am Dampfer-Bugspriet eingebaut, und am Hemd des Lovers wird gezupft, als walle es im Wind... Nein, das ist noch das Theaterstück, das am Abend im fact-Theaterkeller unter Barthels Hof gezeigt wird, und die Tänzer der einen Darbietung haben mit den Darstellern des anderen Stückes nichts zu tun.

In Schlossparks wird der Bestand gepflegt, an Straßenrändern und in Großstädten verschwinden dafür die Bäume

Nicht nur in der Stadt Leipzig wurde seit dem von der CDU/FDP-Regierung novellierten „Baum-ab-Gesetz“ kräftig drauflos gefällt, mal mit Erlaubnis, meist ohne. Denn auf Privatgrundstücken gelten ja fast keine Regeln mehr. Aber wie sieht das eigentlich auf Grund und Boden des sächsischen Freistaats selbst aus, wollte der Grünen-Abgeordnete Wolfram Günther jetzt mal wissen. Mit erstaunlichem Ergebnis.

Matzelstraße in Dölitz soll noch im Herbst auf voller Länge umgebaut werden

Manchmal geht es erstaunlich fix: Da macht eine Fraktion - in diesem Fall die Linksfraktion - auf einen Missstand im Leipziger Verkehrsnetz aufmerksam und schon einen Monat später liegt das Projekt zur Entscheidung in der Dienstberatung des OBM. In diesem Fall hat das auch damit zu tun, dass in der Matzelstraße schon seit Jahren Handlungsbedarf besteht. Jetzt soll noch 2016 gebaut werden.

Ordensflut kostet den sächsischen Steuerzahler 268.000 Euro

Wenn es ums Geld geht, hört für den linken Landtagsabgeordneten André Schollbach die Geduld auf. Dann fragt er nach. Es ist ja nicht so, dass der Freistaat im Geld schwimmt. An allen Ecken und Enden fehlt es. Und trotzdem wird für Manches viel Geld bereitgestellt, da fragt sich nicht nur ein Linker: Was soll das? Braucht das Land ein ganzes Heer an Ordensträgern?

Topf & Quirl: Marinierte Sojasteaks für den Grill

Am See entspannen, die Natur betrachten und etwas Köstliches essen - die Outdoorsaison rückt immer näher und bereits zum letzten Feiertag wurden überall Kohlen entzündet, damit über der Hitze die schönsten Leckereien brutzeln konnten. Welch glücklicher Zufall, wenn sich unter all den Bernerwürstchen und Nackensteaks auch tierlose Produkte finden ließen, die köstlich nach Rauch und Gewürzen schmeckten. Wer für die nächte Party noch einen pflanzlichen Schmaus für die liebe Nachbarin oder den besten Kumpel sucht, sollte sich dieses Rezept für marinierte Sojasteaks dringend zu Gemüte führen.

Warum ein Zweifler und Zürner wie dieser Luther heute so aktuell ist und so sehr fehlt

Man kann sich reiben an dem Burschen. Man kann sich an diesem Jubiläum reiben, diesem 500. Jahrestag eines Zeitenbruchs, den der Wittenberger Professor gar nicht wollte. Und trotzdem steht er da als Gigant, wirkt sogar den heutigen Zeitgenossen überdimensional. Unübersehbar: So ein Typ fehlt. Einer, der die richtigen Fragen an die Kirchentür hämmert. Und einen Künstler wie Harald Birck zu ganzen Serien anstiftet.

Aktuell auf LZ